Abo
  • Services:
Anzeige
Die 28-Tage-Laufzeit der neuen Prepaid-Tarife nennt die Telekom erst im Kleingedruckten.
Die 28-Tage-Laufzeit der neuen Prepaid-Tarife nennt die Telekom erst im Kleingedruckten. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Neue Prepaid-Tarife: Telekom verbirgt verkürzte Laufzeit

Die 28-Tage-Laufzeit der neuen Prepaid-Tarife nennt die Telekom erst im Kleingedruckten.
Die 28-Tage-Laufzeit der neuen Prepaid-Tarife nennt die Telekom erst im Kleingedruckten. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

28 Tage entsprechen nur selten einem Monat. Aber der Deutschen Telekom ist das egal. Sie bewirbt die neuen Prepaid-Tarife trotzdem mit einer Laufzeit von einem Monat, obwohl die Tarife deutlich früher enden.

Wer bei der Deutschen Telekom einen der neuen Prepaid-Tarife des Anbieters verwendet, muss sich auf deutlich höhere Kosten als bisher einstellen. Denn die alten Prepaid-Tarife hatten eine Laufzeit von 30 Tagen, die neuen enden bereits nach 28 Tagen. Wer den betreffenden Prepaid-Tarif das ganze Jahr über nutzt, muss diesen also einmal mehr als bisher buchen.

Anzeige
  • Auf der Übersichtsseite der Telekom-Prepaid-Tarife wird eine Laufzeit von einem Monat angegeben. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch in der Detailseite wird für die Prepaid-Tarife eine monatliche Laufzeit versprochen. (Screenshot: Golem.de)
  • Erst im Kleingedruckten ist dann von vier Wochen, also 28 Tagen Laufzeit die Rede. (Screenshot: Golem.de)
Auf der Übersichtsseite der Telekom-Prepaid-Tarife wird eine Laufzeit von einem Monat angegeben. (Screenshot: Golem.de)

Bei den alten Prepaid-Tarifen mit einer Laufzeit von 30 Tagen blieben am Ende des Jahres nur fünf Tage offen, wenn der Tarif zwölf mal hintereinander gebucht wurde. Im Schaltjahr verblieben dann sechs Tage. Mit den neuen Prepaid-Tarifen bleiben bei zwölf Buchungen im Jahr hingegen ganze 29 Tage übrig, im Schaltjahr sogar 30 Tage. Für eine ganzjährige Abdeckung des Tarifs müssen Kunden also einmal mehr buchen. Im Schaltjahr wären dann zwei Tage und ansonsten noch ein Tag übrig.

Mehrkosten von bis zu 15 Euro pro Jahr

Vor allem auf das Gesamtjahr entspricht das einer entsprechend hohen Preiserhöhung. Im größten Prepaid-Tarif ergeben sich für den Kunden Mehrkosten von 15 Euro im Jahr. Diese Preiserhöhung versucht die Deutsche Telekom so gut es geht zu verbergen: Auf der betreffenden Webseite wird die Laufzeit in allen Tarifen mit einem Monat angegeben, obwohl alle Tarife nur 28 Tage laufen.

Auf der Tarif-Übersichtsseite gibt es sogar gar keinen Hinweis auf die verkürzte Laufzeit. Erst in den Tarifetails geht der Anbieter darauf ein, allerdings auch nur im Kleingedruckten am Ende der Webseite. Wer sich nicht die Mühe macht, jede Fußnote nachzulesen, übersieht leicht, dass die Laufzeit von einem Monat tatsächlich schon nach vier Wochen endet.

Als die Telekom die aktuellen Prepaid-Tarife auf der Ifa 2016 vorgestellt hatte, wurde die verkürzte Laufzeit bereits bekanntgegeben. Für Kunden bleibt es aber ein Ärgernis, dass diese wichtige Information auf den Webseiten der Telekom so effektiv wie möglich versteckt wird. Fairer wäre es für die Kunden, wenn auch auf den Übersichtsseiten darauf hingewiesen wird, dass die Preise der Tarife für eine Laufzeit von 28 Tagen gelten. Aber auch auf den Detailseiten zu den Tarifen gehört das nicht ins Kleingedruckte.


eye home zur Startseite
ha00x7 09. Okt 2016

Typisch Deutsch... Es ist zwar billiger im Jahr, aber es passt nicht zu unseren...

goto10 08. Okt 2016

Ich auch.

goto10 08. Okt 2016

Da man im allgemeinen Sprachgebrauch "vier Wochen" bei Verträgen mit einem Monat...

goto10 08. Okt 2016

Dann muss man das aber offen kommunizieren, dass man die Preise nicht halten kann und...

goto10 08. Okt 2016

Sogar eine arglistige Täuschung von der Firma die die Netzneutralität abschaffen will.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  2. über JobLeads GmbH, Berlin
  3. WKM GmbH, München
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: "Besser sei es, Tarife anzubieten, die ein...

    sundown73 | 20:55

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    plutoniumsulfat | 20:55

  3. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    Stefan99 | 20:53

  4. Re: Ubisoft Trailer...

    MadMonkey | 20:49

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Oktavian | 20:48


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel