Neue Plex-Funktionen: Zentrale Suche und Merkliste für Netflix, Disney+ und Co.

Plex will den Umgang mit mehreren Streamingabos wie Netflix, Disney+ und Prime Video vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Plex erhält zwei neue Funktionen.
Plex erhält zwei neue Funktionen. (Bild: Pixabay)

Plex hat zwei neue Funktionen in seinen gleichnamigen Dienst integriert. Mit Discover lässt sich in mehreren Streamingdiensten nach Inhalten suchen und über die Neuerung Watchlist gibt es eine zentrale Merkliste über Dienstgrenzen hinweg. So soll die Nutzung mehrerer Streamingabos bequemer gemacht werden. Damit bietet Plex einen Teil des Funktionsumfangs von Justwatch.

Stellenmarkt
  1. Senior .net Entwickler (w/m/d) inhouse
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Direct Line Marketing und Kommunikation GmbH, Hamburg
Detailsuche

Discover ist in der Lage, nach Filmen und Serien auf verschiedenen Streaming-Plattformen zu suchen. Dabei sollen deutlich mehr Anbieter unterstützt werden als etwa durch die zentralen Suchfunktionen von Fire TV, Android TV oder Apple TV, die zum Teil nur ausgewählte Anbieter abdecken. Wenn genau die Streamingabos fehlen, auf die es ankommt, hat eine zentrale Suche nur einen begrenzten Nutzen.

Das will Discover besser machen und alle Streaminganbieter abdecken. Hierzulande kennt die Funktion unter anderem Netflix, Disney+, Prime Video, Sky Ticket, RTL+, Joyn Plus sowie Apples iTunes Store, Googles Play Store, den Maxdome Store sowie Rakuten TV. Wird nach einem Film oder einer Serie gesucht, zeigt Plex, bei welchen Anbietern der Titel verfügbar ist. Wird ein Titel etwa bei Netflix gefunden und angetippt, wird er auch in der Netflix-App abgespielt. Neben der Unterstützung anderer Dienste ist Plex als Medienserver in der Lage, eigene Inhalte abzuspielen.

Plex erhält eine zentrale Merkliste

Eine zentrale Suche bietet auch Justwatch, hier werden alle wichtigen Anbieter unterstützt, die für den deutschen Markt relevant sind. Allerdings ist Justwatch nicht auf ganz so vielen Plattformen wie Plex verfügbar, unter anderem verbietet Roku, dass Justwatch auf seinen Geräten läuft.

Die ganze Welt von Disney+
Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch eine zentrale Merkliste haben Plex und Justwatch gemeinsam: Dadurch lassen sich Filme und Serien an zentraler Stelle verwalten. Wird ein Eintrag aus der Merkliste geöffnet, startet der entsprechende Titel in der jeweiligen App. Es ist dann nicht mehr nötig, eine Merkliste bei Netflix und eine andere bei Disney+ zu pflegen. Falls ein Titel aus einem Abo verschwindet und in ein anderes Abo aufgenommen wird, bleibt der Titel auf der Merkliste und kann beim anderen Anbieter direkt aus Plex heraus angeschaut werden.

Beide Neuerungen gibt es für Plex-Kunden kostenlos. Die Funktion Discover steht als öffentliche Beta zur Verfügung.

Plex gibt es als App unter anderem für die Streaminggeräte Amazon Fire TV, Google Android TV, Apple TV, Roku sowie für die Smart-TV-Plattformen WebOS, Android TV und Tizen. Zudem existiert Plex als Programm für Windows und MacOS sowie für Smartphones und Tablets mit Android oder iOS sowie für die Fire-TV-Tablets von Amazon. Außerdem steht Plex für Playstation und Xbox bereit und der Dienst kann im Webbrowser genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tzarchen 08. Apr 2022

Plex streamt nicht den Content von 3rd Party Anbietern, sondern stellt nur die...

ikhaya 07. Apr 2022

Es würde ja reichen wenn jedes Plugin für einen Streamingdienst seine Sucheergebnisse und...

TarikVaineTree 06. Apr 2022

... ist das eine großartige Neuerung und ein echter Mehrwert auf dem Fire TV (Stick). Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Messenger: Whatsapp bekommt native App für Windows und MacOS
    Messenger
    Whatsapp bekommt native App für Windows und MacOS

    Die Desktop-Apps von Whatsapp funktionieren auch, wenn das Smartphone offline ist. Die Windows-App ist fertig, die Mac-App in der Beta.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /