Abo
  • Services:
Anzeige
Keine Android-Fernlöschfunktion mehr nach Play-Dienste-Update
Keine Android-Fernlöschfunktion mehr nach Play-Dienste-Update (Bild: Google)

Neue Play-Dienste Google deaktiviert Android-Fernwartung

Google verteilt in diesen Tagen eine neue Version der Play-Dienste und deaktiviert damit den erst kürzlich eingeführten Android-Gerätemanager. Das führt dazu, dass die wichtige Fernlöschfunktion in kritischen Situationen nicht zur Verfügung steht.

Anzeige

Im August 2013 hatte Google mit der Verteilung des Gerätemanagers für Android-Geräte begonnen. Seitdem ist es möglich, bei einem Geräteverlust die Daten darauf aus der Ferne löschen zu können. Diese Sicherheitsfunktion deaktiviert Google ungefragt und ohne Rückmeldung bei der Installation der neuen Play-Dienste, wie Android Police bemerkt hatte. Golem.de hat das Problem bestätigen können.

  • Auf einer Karte wird das verlorene Smartphone oder Tablet angezeigt. (Bild: Google)
Auf einer Karte wird das verlorene Smartphone oder Tablet angezeigt. (Bild: Google)

Der Gerätemanager wird nach der Installation der Play-Dienste 40.30 oder 4.0.31 deaktiviert, obwohl dieser vorher explizit eingeschaltet war. Wer sich also etwa bei einem Gerätediebstahl darauf verlässt, dass er die Daten darauf im Notfall löschen kann, hat dann das Nachsehen. Es ist nicht bekannt, ob das von Google so gewollt ist oder ob das ein Fehler ist.

Die neuen Play-Dienste werden im Hintergrund installiert. Der Nutzer bekommt davon nichts mit und es gibt auch keinen Hinweis darauf, nachdem die Dienste aktualisiert wurden. Wer den Android-Gerätemanager verwendet, muss also selbst überprüfen, ob er bereits die neue Play-Dienste-Version hat und den Gerätemanager wieder einschalten.

Welche Version der Play-Dienst installiert, ist in der App-Übersicht der Einstellungen zu finden. In der Liste der Applikationen muss der Eintrag "Google Play-Dienste" in der Liste mit allen Apps gesucht und geöffnet werden. In den Details ist dann die Versionsnummer zu sehen. Wenn hier die Version 4.0.30 oder 4.0.31 zu sehen ist, ist das Update vorhanden und der Android-Gerätemanager muss wieder aktiviert werden.

Dazu muss in den Android-Einstellungen der Bereich Sicherheit geöffnet werden. Danach findet sich unter dem Menüpunkt Geräteadministratoren der Eintrag Android Geräte-Manager. Der Haken dahinter muss aktiviert werden, damit die Fernwartungsfunktionen wieder verfügbar sind. Neben der Fernlöschfunktion kann damit auch ein Gerät gesperrt werden.


eye home zur Startseite
McAfee... 08. Nov 2013

Same here.

Realist_X 08. Nov 2013

dafür nutze ich cyanogenmod.

Zeitfixierer 07. Nov 2013

Das mit deinem Android-Gerät verknüpfte Konto muss auf @gmail.com enden. Falls du ein...

odoggy 07. Nov 2013

Habe nun herausgefunden woran es liegt. Falls jemand das gleiche Problem hat hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Würzburg
  2. IS4IT GmbH, Oberhaching
  3. Hochschule Esslingen, Esslingen
  4. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Action

    Bungie bestätigt PC-Version von Destiny 2

  2. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  3. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  4. Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  5. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  6. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  7. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  8. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  9. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  10. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Re: Glückwunsch zur erfolgreichen Landung!

    Frank... | 00:45

  2. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    ZuWortMelder | 00:45

  3. Re: Industrie-4.0-Schwachsinn!

    Unbedeutend | 00:45

  4. Re: Wo muss der Streaming Dienst gebucht sein?

    bifi | 00:44

  5. Re: Das dritte Pixel-Spiel die Woche

    burzum | 00:38


  1. 22:53

  2. 19:00

  3. 18:40

  4. 18:20

  5. 18:00

  6. 17:08

  7. 16:49

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel