Neue Notebooks: Apple soll komplette Macbook-Serie überarbeiten

Apple will einem Bericht zufolge im Juni 2017 neue Modelle des Macbook Pro, des 12 Zoll großen Macbook und des Macbook Air mit neuen Prozessoren vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Macbook Pro hat im neuen Modell eine Touch Bar.
Das Macbook Pro hat im neuen Modell eine Touch Bar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple plant zu seiner Worldwide Developers Conference (WWDC) Anfang Juni 2017 laut einem Bericht von Bloomberg möglicherweise nicht nur neue Versionen seiner Betriebssysteme, sondern auch neue Hardware. Der Bericht stützt sich auf ungenannte Quellen bei Apple.

Demnach werden sowohl das Macbook Pro als auch das 12-Zoll-Macbook mit den neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel ausgerüstet. Die neuen Macbook Pro wurden erst im Oktober 2016 noch mit der vorherigen Prozessorarchitektur Skylake eingeführt. Apple verbaute Intel-Prozessoren der sechsten Generation und nicht die Kaby-Lake-Modelle, da Intel damals noch nicht die passenden 28- und 45-Watt-Modelle veröffentlicht hatte. Zudem wurde das Notebook zum Bedauern einiger Interessenten nur mit 16 GByte RAM ausgestattet.

Das 12 Zoll große Macbook, das im April 2016 mit Skylake-Prozessoren ausgestattet wurde, soll ebenfalls aktualisiert werden.

Auch das Macbook Air 13 Zoll, das sich nach Informationen von Bloomberg gut verkauft, auch weil es das aktuell günstigste Apple-Notebook ist, soll eventuell neue Prozessoren erhalten. Weitere Neuerungen sind nicht geplant. Das aktuelle Air führte Apple Mitte 2015 ein. Auf dem WWDC 2017 wird Apple vermutlich wie in den vergangenen Jahren neue Versionen von iOS, MacOS, WatchOS und TVOS vorstellen. Berichten zufolge sollen auch ein neues iPad und ein Siri-Lautsprecher als Konkurrenz zu Amazons Echo-Serie präsentiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AW_lemgo 23. Mai 2017

Ein hippes Uehrchen für Jim Cookies. In pin-green anstatt rosé-gold.

atikalz 21. Mai 2017

Also das Argument hinkt, dass nur weil man sich einen 2.500 Euro Laptop leisten kann...

meav33 20. Mai 2017

Xiaomi mi notebook air ;) Wenn es sein muss, kann man darauf sogar Mac OS als hackintosh...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Joule statt Watt
Ein faires Verfahren zur Leistungsmessung

Die Effizienz von Prozessoren und Grafikkarten steigt mit fast jeder Generation. Wir zeigen, warum die Angaben zur Leistungsaufnahme häufig irreführend sind.
Von Martin Böckmann

Joule statt Watt: Ein faires Verfahren zur Leistungsmessung
Artikel
  1. Solarüberdachter Parkplatz: Behörde stoppt Schwarzbau bei Tesla-Fabrik
    Solarüberdachter Parkplatz
    Behörde stoppt Schwarzbau bei Tesla-Fabrik

    Tesla hat offenbar ohne Genehmigung mehr als 100 Betonpfähle in Grünheide in den Boden gerammt.

  2. Streaming, Cloud & Co.: Wie nachhaltig ist unser digitales Leben?
    Streaming, Cloud & Co.
    Wie nachhaltig ist unser digitales Leben?

    Streaming und Cloudnutzung vergrößern unseren CO2-Fußabdruck, mehr Datencenter brauchen mehr Energie. Was digitale Enthaltsamkeit hier bringen kann.
    Von Tobias Költzsch

  3. Apple: Ingenieur ermöglicht Akkutausch beim Airpods-Pro-Gehäuse
    Apple
    Ingenieur ermöglicht Akkutausch beim Airpods-Pro-Gehäuse

    Ken Pillonel hat dem Ladecase von Apples Airpods Pro USB-C verpasst und zudem gezeigt, wie der Akkutausch möglich ist. Die Anleitung ist frei erhältlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Finale der PCGH Cyber Week • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€ • Neue Tiefstpreise DDR4/DDR5 • Lenovo 27" WQHD 165 Hz 299,99€ • Philips OLED TV 55" 120 Hz Ambilight -39% • Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5-komp.) 189,99€ • Gaming-Monitore bis 44% günstiger • Roccat Vulcan 121 Aimo 139,99€ [Werbung]
    •  /