Neue Modelle: Harley-Davidson will Elektrobikes mit Jet-Geräusch bauen

Der dröhnende Motorsound ist ein Markenzeichen von Harley-Davidson - und wird dennoch langsam verschwinden. Das US-Unternehmen plant, Elektromotorräder in Serie zu produzieren. Fans des Verbrenners müssen aber noch nicht aufgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Live Wire
Project Live Wire (Bild: Harley Davidson)

Harley-Davidson will in den nächsten zehn Jahren 100 neue Modelle vorstellen. Ein Teil davon solle auch elektrisch angetrieben werden, teilte das Unternehmen dem australischen Motormagazin Drive mit. Bisher gab es nur Prototypen von elektrischen Motorrädern der Kultmarke, darunter jedoch keines, das zur Serienreife entwickelt wurde und in den Handel kam.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche* Mitarbeiter*in (m/w/d) für IT-Sicherheitsforschung / Analyse von IT-Angriffsmethoden ... (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, München
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Gegenüber Drive bestätigte Bill Davidson, Vizepräsident des Harley-Davidson-Museums in Milwaukee und Nachfahre des Firmengründers William A. Davidson, die Elektrifizierungsinitiative. Vor einigen Jahren zeigte Harley-Davidson mit dem Livewire ein Elektromotorrad, das offenbar nicht nur publikumswirksam präsentiert, sondern auch im Stillen weiterentwickelt wurde.

Der neue Motorsound wird nicht mehr das sonore Leerlaufgeräusch beinhalten. Im Fahrbetrieb solle eine neue Tonsignatur entstehen, die an ein Kampfflugzeug erinnere, sagte Davidson. Ob dies alleine durch den natürlichen Ton des Elektromotors oder über einen Tongenerator umgesetzt werden könne, ließ er offen. Das Unternehmen habe die Sounddesigns der Konkurrenz studiert und wolle eine andere Tonlage erzielen.

  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Live Wire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Live Wire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
  • Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)
Harley-Davidson-Project Livewire (Bild: Harley Davidson)

2014 stellte Harley Davidson mit dem Livewire-Projekt ein Konzeptmotorrad mit Elektroantrieb vor. Mitte 2016 kündigte das Unternehmen aus Milwaukee an, in fünf Jahren ein Elektromotorrad auf den Markt zu bringen. Das wäre erst 2021. Der Akku des Konzeptfahrzeugs wog 113 kg bei einer Kapazität von 10 kWh. Er soll innerhalb von etwa 3,5 Stunden aufgeladen werden können - an einer handelsüblichen Haushaltssteckdose. Der Motor soll ungefähr auf 74 PS kommen und ein Drehmoment von 70,5 Newtonmetern erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 16. Mai 2017

Nö, aber die fahren auch bequem ihre 20 Sachen und Radwege gibt's ja selbst in Radstädten...

JackIsBlack 16. Mai 2017

Euro 3: 80dB bei 50km/h bzw. halber Nenndrehzahl Euro 4: 77dB bei 20-80km/h Euro 3 gilt...

Fotobar 16. Mai 2017

YMMD :D Bei jedem Anfahren ein Stöhnen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /