4K-Videos flüssig streambar

Der im F2-422 eingesetzte Intel Celeron J3455 erreicht beim Kopieren von Daten, dem Installieren von Anwendungen auf dem NAS und aktivem Stream über den integrierten Medienserver nur selten eine Auslastung von mehr als 10 Prozent. Auch der Arbeitsspeicher ist dabei mit circa 13 Prozent nur gering ausgelastet. Beim Kopieren von Daten begrenzt zudem der Gigabit-LAN-Port die Geschwindigkeit in unserem Test, bei dem ein 1,5 GByte großes 4K-Video mit maximal 996 MBit/s übertragen wurde.

Stellenmarkt
  1. Service Manager AppOps (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin, Frankfurt
  2. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
Detailsuche

Wird der 10-Gbit-LAN-Port verwendet, lassen sich entsprechend höhere Übertragungsraten erreichen. Hierbei würden aber die verwendeten HDDs die Geschwindigkeit begrenzen. In unserem Fall erreichen die beiden 4 TByte großen Toshiba-N300-Festplatten laut Herstellerangaben eine maximale Datenübertragungsgeschwindigkeit von 204 MByte/s und würden daher erst bei einem 2,5-Gigabit-LAN-Port am Router ihre Grenze erreichen. Mit SATA-3-SSDs kann die Grenze zudem noch auf bis zu 600 MByte/s verschoben werden.

  • Mit "TNAS PC" wird im Netzwerk nach dem NAS gesucht. (Bild: Mike Wobker)
  • Zwei Dateisysteme stehen zur Wahl. (Bild: Mike Wobker)
  • Nach der Einrichtung werden Zugriffsinformationen angezeigt. (Bild: Mike Wobker)
  • In 10 bis 15 Minuten ist das NAS einsatzbereit. (Bild: Mike Wobker)
  • Bei der Einrichtung wird der Hauptnutzer festgelegt. (Bild: Mike Wobker)
  • Die RAID-Auswahl ist beim F2-422 umfangreicher als beim F2-210. (Bild: Mike Wobker)
  • Das System des NAS ist via Browser erreichbar. (Bild: Mike Wobker)
  • Zahlreiche Anwendungen lassen sich installieren. (Bild: Mike Wobker)
  • Die Informationen zu den Laufwerken sind leicht abrufbar. (Bild: Mike Wobker)
  • Auch die Hardwareinformationen werden gelistet. (Bild: Mike Wobker)
Das System des NAS ist via Browser erreichbar. (Bild: Mike Wobker)

Mit dem 10-Gbit-LAN-Port lassen sich daher weniger im reinen NAS-Betrieb, als vielmehr in den zahlreichen Anwendungen höhere Geschwindigkeiten erzielen. Hierzu gehören beispielsweise Cloudsync-Funktionen mit Google Drive, Onedrive, Dropbox und viele mehr.

Unter den installierbaren Apps finden sich auch Docker und Virtualbox sowie Java- und Python-Umgebungen. Auch als Host für eine eigene Webseite und als Medienserver sind die beiden NAS-Systeme von Terramaster geeignet, wobei auch 4K-Videos flüssig transkodiert werden. In Virtualbox-Umgebungen könnte der RAM aber schnell zu gering ausfallen.

HDMI-Anschluss enttäuscht

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sowohl die Einrichtung als auch die Installation weiterer Funktionen lassen sich bequem über die im Browser dargestellte Oberfläche des Betriebssystems durchführen. Umso schöner wäre es gewesen, wenn sich dieses auch über den HDMI-Port direkt auf einen Monitor projizieren ließe. Dieser gibt aber, im Gegensatz zum Qnap TS-253D, lediglich die Kommandozeilen des hinterlegten Linux-Systems aus und eignet sich daher nur für versierte Anwender.

TerraMaster F2-422 10GbE NAS 2-Bay Netzwerkspeicher-Server Intel Quad-Core-CPU mit Hardware-Verschlüsselung (Ohne Festplatte)

Eingesetzte Massenspeicher lassen sich bei der Inbetriebnahme des F2-422 mit EXT4 oder BTRFS formatieren und als Single Disk, JBOD, RAID 0 und RAID 1 einrichten. Die Anzahl lokaler Gruppen sowie freigegebener Ordner ist auf 512 beschränkt und die Nutzeranzahl auf 2.048 begrenzt. Laut Hersteller können zudem maximal 500 gleichzeitige SAMBA-, AFP- oder FTP-Verbindungen hergestellt sowie maximal acht Synchronisierungsaufgaben gleichzeitig durchgeführt werden.

Beim F2-210 stehen ebenfalls nur Single Disk, JBOD, RAID 0 und RAID 1 zur Verfügung. Bei Modellen mit einer größeren Laufwerkszahl kommen noch RAID 5, RAID 6 und RAID 10 hinzu. Die maximale Verbindungszahl ist auf 100 und die möglichen Nutzer sowie freigegebenen Ordner sind auf 128 begrenzt.

Außerdem lassen sich lediglich zwei Synchronisationsaufgaben gleichzeitig durchführen. Trotz des geringen Arbeitsspeichers laufen aber auch das System, 4K-Streams und Virtualisierungsanwendungen flüssig; allerdings sollten nicht zu viele Aufgaben gleichzeitig durchgeführt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neue Modelle F2-210 und F2-422: Terramasters NAS-Geräte sind sehr flexibel und recht günstigVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


sambache 15. Jul 2021

Das stimmt nicht.

EpicLPer 14. Jul 2021

Hm, an was scheitert es da genau? Ich kenn deinen IT Wissensstand leider nicht, aber die...

EpicLPer 14. Jul 2021

Xpenology hab ich mir schon mal angeschaut und ja, wäre wirklich interessant. Nur bin...

486dx4-160 13. Jul 2021

In einer Marktwirtschaft hängt der Verkaufspreis nicht von den Herstellungskosten ab...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Visual Studio Code im Web mit Gitpod
Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
Von Kristof Zerbe

Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
Artikel
  1. KKR: Telekom könnte diese Woche ihre Funktürme verkaufen
    KKR
    Telekom könnte diese Woche ihre Funktürme verkaufen

    Drei US-Infrastrukturinvestoren sollen führend bei den Angeboten für die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm sein, die mit rund 20 Milliarden US-Dollar bewertet wird.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. TSMC & Energie: Strom in Taiwan wird teurer - und damit auch Chips
    TSMC & Energie
    Strom in Taiwan wird teurer - und damit auch Chips

    Großkunden wie Halbleiterhersteller TSMC werden mehr für Strom bezahlen müssen, andere Industriezweige sind ausgenommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /