Abo
  • Services:
Anzeige
Mission MMS: Entwicklung neuer Energiequellen
Mission MMS: Entwicklung neuer Energiequellen (Bild: Nasa)

Mission MMS: Nasa will magnetische Rekonnexion erforschen

Mission MMS: Entwicklung neuer Energiequellen
Mission MMS: Entwicklung neuer Energiequellen (Bild: Nasa)

Seit Jahren sucht die US-Raumfahrtbehörde Nasa nach einer Möglichkeit, die Magnetfelder zwischen Sonne und Erde näher zu erforschen. Jetzt scheinen die Forscher einen Weg gefunden zu haben.

Anzeige

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat nach eigenen Angaben einen Weg gefunden, die magnetische Rekonnexion zwischen Erde und Sonne zu erforschen. Bei der Mission Magnetospheric Multiscale (MMS) will die Behörde vier Raumsonden entsenden, um das Phänomen zu untersuchen und eine dreidimensionale Karte zu erstellen. Die Mission soll nach Angaben der Nasa-Wissenschaftler im März 2015 von Cape Canaveral in Florida starten.

Die magnetische Rekonnexion ist ein physikalisches Phänomen, bei dem sich die Struktur eines Magnetfeldes abrupt ändert und dabei große Energiemengen freisetzt. Der Vorgang soll unter anderem für Sonneneruptionen verantwortlich sein. Die genauen Auslöser und Mechanismen sind aber bis heute nicht geklärt. Die Nasa sucht bereits seit Jahren nach einer Möglichkeit, das Phänomen näher zu erforschen. Die Behörde hofft, die Erkenntnisse langfristig für die Entwicklung neuer Energiequellen nutzen zu können.

Die vier Raumsonden sollen bei der Mission aufeinandergestapelt und von einer Rakete vom Typ Atlas V an ihr Ziel gebracht werden. Haben sie den Orbit erreicht, sollen sie sich lösen und in Pyramidenform positionieren. Anschließend fahren die Raumsonden 25 spezielle, faltbare Sensoren mit 11 verschiedenen Messinstrumenten aus. Die Vielzahl an Instrumenten soll es möglich machen, die 3D-Struktur des Phänomens in bislang unerreichter Genauigkeit zu erforschen. Die Energieversorgung soll laut Nasa über Solarpanel sichergestellt werden. Die Behörde veröffentlichte Anfang der Woche ein Video, in dem die Mission erläutert wird.


eye home zur Startseite
Niantic 26. Nov 2014

+1! Zuuu gut!

Bouncy 26. Nov 2014

Jep. Und beim Link im Satz "Die Behörde veröffentlichte Anfang der Woche ein Video, in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. via Nash direct GmbH, Frankfurt
  3. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  4. Deutsche Telekom Technik GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht stark ein

  2. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  3. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  4. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  5. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  6. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  7. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  8. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  9. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  10. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

  1. Re: "Fiel investiert" +1

    Golressy | 01:00

  2. Re: Nutzer werden gezwungen?

    corruption | 00:51

  3. Re: Das ist doch Dummenverar....

    GenXRoad | 00:49

  4. Re: Erstmal logisch Nachdenken, dann Berichten...

    Faksimile | 00:24

  5. Re: Warum kein Hyperthreading?

    plutoniumsulfat | 00:19


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel