• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Konsolen: Xbox-Leaks und PS5-Lobhudeleien

Die günstigste Alternative zum "Meisterwerk des Systemdesigns" (Epic Games über die PS5) wird wohl im August 2020 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox Series X
Artwork der Xbox Series X (Bild: Microsoft)

Bis zur nächsten Ankündigung neuer Konsolenhardware müssen Spieler offenbar bis August 2020 warten: Erst dann wird Microsoft voraussichtlich offiziell die mutmaßlich Series S genannte zweite neue Xbox vorstellen, also das kostengünstigere Schwesterchen der Xbox Series X. Unter anderem berichtet Eurogamer über diese Planung.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Eigentlich wollte Microsoft jeden Monat per Videopräsentation neue Spiele oder die Hardware der kommenden Xbox vorstellen. Dieses Vorhaben ist gehörig durcheinandergeraten: Nach der ersten Ausgabe der 20/20 genannten Reihe Anfang Mai 2020 mit Games von Partnerstudios war bislang nichts Neues zu sehen.

Den Juli könnte Microsoft nutzen, um endlich eigene Titel ausführlich zu präsentieren - etwa Halo Infinite.

Gleichzeitig mit der Terminspekulation gibt es auch neue Informationen über ein technisches Detail: Anders als ursprünglich gemeldet soll die CPU der Series S wohl doch mit dem gleichen Takt wie auf der Series X laufen - schreibt unter anderem The Verge.

Der identische Takt ergäbe Sinn, schließlich ist die CPU unter anderem für die Spielelogik zuständig, und die sollte ja auf beiden Konsolenfassungen gleich funktionieren.

Unterdessen muss sich Epic Games ein bisschen Spott anhören, weil es das Entwicklerstudio möglicherweise mit dem Lob der Playstation 5 übertrieben hat. Als "Meisterwerk des Systemdesigns" hat jedenfalls Nick Penwarden die Konsole laut Games Radar bezeichnet. Penwarden ist Chef der Abteilung Engineering bei Epic Games, eigentlich kann er sich das Urteil also erlauben.

Dennoch wird in sozialen Netzwerken gemutmaßt, ob er nicht vielleicht deshalb so positiv über die Konsole spricht, weil er zusammen mit dem Rest von Epic Games immer noch einen Groll auf Microsoft habe. Früher gab es unter anderem Zwist wegen des Microsoft Stores und um Provisionen.

Besonders lobt Penwarden bei der PS5 übrigens die "Speicher- und Datenkomprimierungstechnologie", die "revolutionär" sei. Welche Pläne es bei Sony für weitere Ankündigungen rund um die Konsole gibt, ist momentan nicht bekannt.

Offen sind noch Veröffentlichungstermin und Preis. Allerdings gab es unter anderem bei Amazon Frankreich schon Leaks, denen zufolge das Gerät am 20. November 2020 auf den Markt kommt. Mit Laufwerk soll es rund 500 Euro kosten und ohne rund 400 Euro. Einem weiteren Leak zufolge soll die PS5 in Japan bereits eine Woche früher erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Persona 5 Royal PS4 für 24,36€ + 2,99€ Versand oder Marktabholung, Yakuza Remastered...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 8TB für 125,75€ und SanDisk Ultra Micro-SDXC 128 GB für 13...
  3. (u. a. F1 2020 - Deluxe Schumacher Edition [EU Key] für 42,99€ und Borderlands 3 - Steam Key...
  4. (u. a. Sandisk Extreme 256GB SDXC für 54,99€, Western Digital 10 TB Elements Desktop externe...

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

    •  /