Abo
  • Services:
Anzeige
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden.
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Neue Kirin-Prozessoren: Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden.
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein moderner Kirin-Chip und Huawei als Fertiger: Google soll sich für das nächste Nexus mit dem chinesischen Hersteller zusammengetan haben. Huawei arbeitet derzeit an neuen Kirin-Prozessoren.

Anzeige

Huawei soll nicht nur der Hersteller von Googles nächstem Nexus-Gerät werden, sondern darin auch den aktuellen Kirin 930 verbauen. Dieser Prozessor steckt beispielsweise in Huaweis eigenem Mediapad X2. Die Information zu Huawei als Fertiger für ein kommendes Nexus stammt von Kevin Yang, Director of China Research beim Marktforschungsunternehmen IHS iSuppli.

Die bisherigen Nexus-Geräte kommen von Asus, HTC, LG, Motorola und Samsung - allesamt aus Korea, den USA oder Taiwan. Mit Huawei würde sich Google erstmals für ein chinesisches Unternehmen entscheiden und damit den größten Telekommunikationshersteller der Welt als Partner auswählen. Für Huawei wäre dies nach der Gründung von Honor als eine neue Produktfamilie in Europa ein weiterer Schritt, sich weltweit stärker aufzustellen.

Wenig überraschend soll im Huawei-Nexus ein Chip der Tochter Hisilicon verbaut werden. Der Kirin 930 wird im TSMCs modernem 16-nm-FinFET-Verfahren produziert und dürfte daher vergleichsweise sparsam sein. Das System-on-a-Chip nutzt vier auf hohe Frequenzen optimierte Cortex A53e mit bis zu 2,0 GHz und vier Cortex A53 mit bis zu 1,2 GHz. Hinzu kommt als Grafikeinheit eine recht flotte Mali-T628-MP4 und ein integriertes LTE-Cat6-Modem.

Zudem arbeitet Hisilicon bereits am Kirin 940 und Kirin 950. Beide Systems-on-a-Chip nutzen LPDDR4-Speicher und eine big.LITTLE-Kombination aus vier Cortex-Kernen vom Typ A53 und vier der neuen Cortex A72. Die sollen mit bis zu 2,2 und bis zu 2,4 GHz takten. Im Kirin 940 soll eine Mali-T860-Grafikeinheit verbaut sein, im Kirin 950 gar eine extrem flotte Mali-T880. Gizmo China zufolge sind die Informationen zu den Kirin-Spezifikationen mit Vorsicht zu genießen, abwegig erscheinen sie nicht.


eye home zur Startseite
__destruct() 14. Mär 2015

Der Laden hat sich für mich durch unverantwortliches Verhalten bzgl. Sicherheit und...

Gormenghast 13. Mär 2015

Für mich bitte nur eine Pizza und ne Coke. Schöner Thread, das!

Maximilian_XCV 13. Mär 2015

Nach der Analogie müsstest du jetzt mit einem riesigen Fernseher rumlaufen. Äpfel und...

alchimyst 13. Mär 2015

Verlangt China jetzt nicht von allen Herstellern Hintertüren in ihre Geräte einzubauen...

AlphaStatus 13. Mär 2015

Bin vom Nexus 5 auf das Oneplus gewechselt weil das Nexus einen lächerlichen Akku hatte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Augsburg
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  4. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-47%) 31,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    SegmenFault | 23:55

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Topf | 23:54

  3. Re: Umweltschützer kritisieren...

    Dr.Jean | 23:47

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 23:33

  5. Re: Touch-ID nicht deaktiviert

    uschatko | 23:12


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel