Abo
  • Services:
Anzeige
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden.
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Neue Kirin-Prozessoren: Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden.
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein moderner Kirin-Chip und Huawei als Fertiger: Google soll sich für das nächste Nexus mit dem chinesischen Hersteller zusammengetan haben. Huawei arbeitet derzeit an neuen Kirin-Prozessoren.

Anzeige

Huawei soll nicht nur der Hersteller von Googles nächstem Nexus-Gerät werden, sondern darin auch den aktuellen Kirin 930 verbauen. Dieser Prozessor steckt beispielsweise in Huaweis eigenem Mediapad X2. Die Information zu Huawei als Fertiger für ein kommendes Nexus stammt von Kevin Yang, Director of China Research beim Marktforschungsunternehmen IHS iSuppli.

Die bisherigen Nexus-Geräte kommen von Asus, HTC, LG, Motorola und Samsung - allesamt aus Korea, den USA oder Taiwan. Mit Huawei würde sich Google erstmals für ein chinesisches Unternehmen entscheiden und damit den größten Telekommunikationshersteller der Welt als Partner auswählen. Für Huawei wäre dies nach der Gründung von Honor als eine neue Produktfamilie in Europa ein weiterer Schritt, sich weltweit stärker aufzustellen.

Wenig überraschend soll im Huawei-Nexus ein Chip der Tochter Hisilicon verbaut werden. Der Kirin 930 wird im TSMCs modernem 16-nm-FinFET-Verfahren produziert und dürfte daher vergleichsweise sparsam sein. Das System-on-a-Chip nutzt vier auf hohe Frequenzen optimierte Cortex A53e mit bis zu 2,0 GHz und vier Cortex A53 mit bis zu 1,2 GHz. Hinzu kommt als Grafikeinheit eine recht flotte Mali-T628-MP4 und ein integriertes LTE-Cat6-Modem.

Zudem arbeitet Hisilicon bereits am Kirin 940 und Kirin 950. Beide Systems-on-a-Chip nutzen LPDDR4-Speicher und eine big.LITTLE-Kombination aus vier Cortex-Kernen vom Typ A53 und vier der neuen Cortex A72. Die sollen mit bis zu 2,2 und bis zu 2,4 GHz takten. Im Kirin 940 soll eine Mali-T860-Grafikeinheit verbaut sein, im Kirin 950 gar eine extrem flotte Mali-T880. Gizmo China zufolge sind die Informationen zu den Kirin-Spezifikationen mit Vorsicht zu genießen, abwegig erscheinen sie nicht.


eye home zur Startseite
__destruct() 14. Mär 2015

Der Laden hat sich für mich durch unverantwortliches Verhalten bzgl. Sicherheit und...

Gormenghast 13. Mär 2015

Für mich bitte nur eine Pizza und ne Coke. Schöner Thread, das!

Maximilian_XCV 13. Mär 2015

Nach der Analogie müsstest du jetzt mit einem riesigen Fernseher rumlaufen. Äpfel und...

alchimyst 13. Mär 2015

Verlangt China jetzt nicht von allen Herstellern Hintertüren in ihre Geräte einzubauen...

AlphaStatus 13. Mär 2015

Bin vom Nexus 5 auf das Oneplus gewechselt weil das Nexus einen lächerlichen Akku hatte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Engelhorn KGaA, Mannheim
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 9,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Nichts

    __destruct() | 20:56

  2. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    Bendix | 20:55

  3. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    Xar | 20:52

  4. Re: Eine Minderheitsregierung ginge auch noch

    Andreas_B | 20:52

  5. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 20:52


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel