Abo
  • Services:
Anzeige
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden.
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Neue Kirin-Prozessoren: Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden.
Das nächste Nexus soll von Huawei gebaut werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein moderner Kirin-Chip und Huawei als Fertiger: Google soll sich für das nächste Nexus mit dem chinesischen Hersteller zusammengetan haben. Huawei arbeitet derzeit an neuen Kirin-Prozessoren.

Anzeige

Huawei soll nicht nur der Hersteller von Googles nächstem Nexus-Gerät werden, sondern darin auch den aktuellen Kirin 930 verbauen. Dieser Prozessor steckt beispielsweise in Huaweis eigenem Mediapad X2. Die Information zu Huawei als Fertiger für ein kommendes Nexus stammt von Kevin Yang, Director of China Research beim Marktforschungsunternehmen IHS iSuppli.

Die bisherigen Nexus-Geräte kommen von Asus, HTC, LG, Motorola und Samsung - allesamt aus Korea, den USA oder Taiwan. Mit Huawei würde sich Google erstmals für ein chinesisches Unternehmen entscheiden und damit den größten Telekommunikationshersteller der Welt als Partner auswählen. Für Huawei wäre dies nach der Gründung von Honor als eine neue Produktfamilie in Europa ein weiterer Schritt, sich weltweit stärker aufzustellen.

Wenig überraschend soll im Huawei-Nexus ein Chip der Tochter Hisilicon verbaut werden. Der Kirin 930 wird im TSMCs modernem 16-nm-FinFET-Verfahren produziert und dürfte daher vergleichsweise sparsam sein. Das System-on-a-Chip nutzt vier auf hohe Frequenzen optimierte Cortex A53e mit bis zu 2,0 GHz und vier Cortex A53 mit bis zu 1,2 GHz. Hinzu kommt als Grafikeinheit eine recht flotte Mali-T628-MP4 und ein integriertes LTE-Cat6-Modem.

Zudem arbeitet Hisilicon bereits am Kirin 940 und Kirin 950. Beide Systems-on-a-Chip nutzen LPDDR4-Speicher und eine big.LITTLE-Kombination aus vier Cortex-Kernen vom Typ A53 und vier der neuen Cortex A72. Die sollen mit bis zu 2,2 und bis zu 2,4 GHz takten. Im Kirin 940 soll eine Mali-T860-Grafikeinheit verbaut sein, im Kirin 950 gar eine extrem flotte Mali-T880. Gizmo China zufolge sind die Informationen zu den Kirin-Spezifikationen mit Vorsicht zu genießen, abwegig erscheinen sie nicht.


eye home zur Startseite
__destruct() 14. Mär 2015

Der Laden hat sich für mich durch unverantwortliches Verhalten bzgl. Sicherheit und...

Gormenghast 13. Mär 2015

Für mich bitte nur eine Pizza und ne Coke. Schöner Thread, das!

Maximilian_XCV 13. Mär 2015

Nach der Analogie müsstest du jetzt mit einem riesigen Fernseher rumlaufen. Äpfel und...

alchimyst 13. Mär 2015

Verlangt China jetzt nicht von allen Herstellern Hintertüren in ihre Geräte einzubauen...

AlphaStatus 13. Mär 2015

Bin vom Nexus 5 auf das Oneplus gewechselt weil das Nexus einen lächerlichen Akku hatte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. domainfactory GmbH, Ismaning
  3. Weiss Umwelttechnik GmbH, Reiskirchen (Ldkr. Gießen)
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C
  2. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen
  1. Cryogenic Memory Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
  2. Quantenphysik Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  1. Re: Und später mal in ein paar Jahren

    PlonkPlonk | 19:35

  2. Ich würd's kaufen! Aber bitte auch einen Funknetz...

    JochenEngel | 19:33

  3. Re: Langsam wird Musk verrückt

    Luke321 | 19:33

  4. Ich bin verwirrt

    Dragos | 19:30

  5. Konsequent gegen staatliche Desinformation

    Emulex | 19:25


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel