Abo
  • IT-Karriere:

Neue Innovator Edition: Samsungs Gear VR für Galaxy S6 wird aktiv gekühlt

Leichter, kühler und mit längerer Laufzeit: Das Gear VR für Samsungs Galaxy S6 und Edge ist eine an vielen Punkten verbesserte Variante der ersten Innovator Edition. Bleibt die Frage nach dem Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Gear VR für Galaxy S6
Gear VR für Galaxy S6 (Bild: Oculus)

Samsung hat das Gear VR überarbeitet und eine angepasste Innovator Edition für das neue Galaxy S6 und dessen Edge-Variante vorgestellt. Das Gestell ist kompakter und leichter, da die einzusteckenden Smartphones kleiner ausfallen. Zugunsten der Nutzbarkeit hat Samsung zudem die Kühlung verbessert und einen USB-Stromanschluss am Gear VR verbaut.

Stellenmarkt
  1. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Das neue Gear VR soll 15 Prozent weniger wiegen als die bisherige Innovator Edition, die es auf 555 Gramm bringt. Die gepolsterten Haltegurte hat Samsung ebenfalls überarbeitet, die Gewichtsverteilung soll somit noch besser ausfallen als beim unserer Meinung nach schon ziemlich bequemen ersten Gear VR.

Die Gewichtsreduktion überrascht wenig: Statt des 5,7-Zoll-Gerätes Galaxy Note 4 stecken im neuen Gear VR die 5,1-Zoll-Smartphones Galaxy S6 oder Edge. Eingeschoben dienen sie als Display, das Gerät ist also sozusagen ein Head-mounted Smartphone. Da Galaxy S6 und Edge ihre 2.560 x 1.440 Pixel auf eine geringere Fläche verteilen als das Galaxy Note 4, dürfte sich die Bildqualität leicht verbessern. Wir kennen aber die verbauten Linsen nicht, das horizontale Field of View aber soll wie gehabt 96 Grad breit sein.

Gute Idee: Beim Touchpad ist nun besser spürbar, wohin der Finger gleitet. Da sich das Galaxy Note 4 im ersten Gear VR im Betrieb stark aufheizt, befindet sich in der Neuauflage ein Lüfter. Eine weitere Neuerung ist ein USB-Anschluss, um das Galaxy S6 oder Edge zu laden, während es im Gear VR steckt.

Der eingesetzte Exynos 7420 wird im 14-nm-FinFET-Verfahren gefertigt, trotz der verglichen mit dem Exynos 5433 oder Snapdragon 805 höhere Geschwindigkeit dürfte er aber sparsamer sein. Der Akku im Galaxy S6 ist jedoch kleiner als der im Galaxy Note 4 (2.600 mAh statt 3.220 mAh).

Einen Preis für das neue Gear VR hat Samsung noch nicht angekündigt, wir gehen davon aus, dass es weiterhin 200 US-Dollar kosten wird. Das kleinste Galaxy S6 kostet 700 Euro und ist damit ähnlich teuer wie das Galaxy Note 4.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,00€
  2. 249,00€
  3. 659,00€

Tobias Claren 27. Apr 2016

Ist schon traurig, die alte Gear VR SM-R320 (für Note 4 etc.) kostet gebraucht ab 111...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /