Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display.
Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Neue Gerätekonzepte: Samsung erwartet bald Smartphones mit biegsamem Display

Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display.
Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Erste Samsung-Smartphones mit biegsamem Display dürften bald erscheinen. Seit rund zehn Jahren arbeite Samsung an der Technik. Eine entscheidende Herausforderung sei gewesen, ein biegsames Display zu einem angemessenen Preis zu fertigen.

Nicht die Technik selbst, sondern die Fertigungskosten haben die Markteinführung von biegsamen Displays bisher unmöglich gemacht. Das hat Gregory Lee, Leiter des Nordamerikageschäfts bei Samsung, auf einer Konferenz in Kalifornien bekanntgegeben, berichtet Recode. "Es ist sehr schwierig gewesen, biegsame Displays zu einem angemessenen Preis zu fertigen", sagte Lee. Nach seiner Aussage arbeitet Samsung seit rund zehn Jahren an der Technik.

Anzeige

Smartphone wird zum Tablet

Vergangene Woche berichtete Bloomberg, dass Samsung im kommenden Jahr zwei Smartphones mit biegsamem Display auf den Markt bringen will. Lee geht davon aus, dass die Markteinführung bald bevorsteht. Nähere Details gibt es offiziell von Samsung nicht.

Bei Samsung sollen derzeit zwei Smartphones mit biegsamem Display unter dem Codenamen Projekt Valley entwickelt werden. Eines davon soll einen 5 Zoll großen Touchscreen haben - wenn es zusammengeklappt ist. Wird es auseinandergefaltet, steht ein 8 Zoll großes Display zur Verfügung. Das Smartphone mutiert also zum Tablet. Der Nutzer hat für unterwegs ein kompaktes Gerät, das gut in die Tasche passt. Wird es auseinandergefaltet, steht ein größerer Displaybereich bereit.

Klappbares Smartphone geplant

Beim anderen Modell scheinen kompakte Maße das Hauptziel zu sein, so dass ein klappbares Smartphone entsteht. Ausgeklappt wird vermutlich ein marktüblich großes Smartphone-Display zur Verfügung stehen. Damit könnte an die Tradition von Klapphandys angeknüpft werden. Vor allem in den USA waren Klapphandys vor zehn Jahren äußerst beliebt.

Lenovo hat erste Studien gezeigt

Möglicherweise werden erste Samsung-Smartphones mit biegbarem Display anlässlich des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona im kommenden Jahr vorgestellt. Die Fachmesse für Mobilfunk findet jährlich statt, der nächste Termin ist Ende Februar 2017. Noch ist aber unklar, ob dann beide Modelle oder erst eines davon erscheinen würde.

Vergangene Woche hatte Lenovo zwei Smartphone-Konzepte mit biegsamem Display vorgestellt. Das eine Modell kann wie das Samsung-Modell zu einem Tablet aufgeklappt werden. Einen ganz anderen Ansatz verfolgt Lenovo bei der zweiten Studie: Das Smartphone lässt sich wie ein Armband um das Handgelenk wickeln. Lenovo erwartet, dass noch drei bis fünf Jahre vergehen werden, bis die Geräte so oder so ähnlich auf den Markt kommen werden.


eye home zur Startseite
Prinzeumel 13. Jun 2016

Ich fand den gut xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  2. HDPnet GmbH, Heidelberg
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 31,99€
  2. 49,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 03:26

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 03:26

  3. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    Onkel Ho | 03:25

  4. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel