Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display.
Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Neue Gerätekonzepte: Samsung erwartet bald Smartphones mit biegsamem Display

Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display.
Samsung arbeitetet an Smartphones mit biegbarem Display. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Erste Samsung-Smartphones mit biegsamem Display dürften bald erscheinen. Seit rund zehn Jahren arbeite Samsung an der Technik. Eine entscheidende Herausforderung sei gewesen, ein biegsames Display zu einem angemessenen Preis zu fertigen.

Nicht die Technik selbst, sondern die Fertigungskosten haben die Markteinführung von biegsamen Displays bisher unmöglich gemacht. Das hat Gregory Lee, Leiter des Nordamerikageschäfts bei Samsung, auf einer Konferenz in Kalifornien bekanntgegeben, berichtet Recode. "Es ist sehr schwierig gewesen, biegsame Displays zu einem angemessenen Preis zu fertigen", sagte Lee. Nach seiner Aussage arbeitet Samsung seit rund zehn Jahren an der Technik.

Anzeige

Smartphone wird zum Tablet

Vergangene Woche berichtete Bloomberg, dass Samsung im kommenden Jahr zwei Smartphones mit biegsamem Display auf den Markt bringen will. Lee geht davon aus, dass die Markteinführung bald bevorsteht. Nähere Details gibt es offiziell von Samsung nicht.

Bei Samsung sollen derzeit zwei Smartphones mit biegsamem Display unter dem Codenamen Projekt Valley entwickelt werden. Eines davon soll einen 5 Zoll großen Touchscreen haben - wenn es zusammengeklappt ist. Wird es auseinandergefaltet, steht ein 8 Zoll großes Display zur Verfügung. Das Smartphone mutiert also zum Tablet. Der Nutzer hat für unterwegs ein kompaktes Gerät, das gut in die Tasche passt. Wird es auseinandergefaltet, steht ein größerer Displaybereich bereit.

Klappbares Smartphone geplant

Beim anderen Modell scheinen kompakte Maße das Hauptziel zu sein, so dass ein klappbares Smartphone entsteht. Ausgeklappt wird vermutlich ein marktüblich großes Smartphone-Display zur Verfügung stehen. Damit könnte an die Tradition von Klapphandys angeknüpft werden. Vor allem in den USA waren Klapphandys vor zehn Jahren äußerst beliebt.

Lenovo hat erste Studien gezeigt

Möglicherweise werden erste Samsung-Smartphones mit biegbarem Display anlässlich des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona im kommenden Jahr vorgestellt. Die Fachmesse für Mobilfunk findet jährlich statt, der nächste Termin ist Ende Februar 2017. Noch ist aber unklar, ob dann beide Modelle oder erst eines davon erscheinen würde.

Vergangene Woche hatte Lenovo zwei Smartphone-Konzepte mit biegsamem Display vorgestellt. Das eine Modell kann wie das Samsung-Modell zu einem Tablet aufgeklappt werden. Einen ganz anderen Ansatz verfolgt Lenovo bei der zweiten Studie: Das Smartphone lässt sich wie ein Armband um das Handgelenk wickeln. Lenovo erwartet, dass noch drei bis fünf Jahre vergehen werden, bis die Geräte so oder so ähnlich auf den Markt kommen werden.


eye home zur Startseite
Prinzeumel 13. Jun 2016

Ich fand den gut xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions AG, Dortmund
  2. AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 819,00€
  2. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Action

    Bungie bestätigt PC-Version von Destiny 2

  2. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  3. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  4. Ashes of the Singularity

    Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  5. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  6. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  7. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  8. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  9. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  10. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Future Unfolding im Test Adventure allein im Wald
  2. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Logitech UE Wonderboom im Hands on: Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
Logitech UE Wonderboom im Hands on
Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino
  2. Mikrosystem Usound baut Mems-Lautsprecher für Kopfhörer
  3. Automute Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Glückwunsch zur erfolgreichen Landung!

    Malachi | 00:40

  2. Re: Das dritte Pixel-Spiel die Woche

    burzum | 00:38

  3. Re: Wer eine fragliche Datei mehre Tage iim...

    TC | 00:36

  4. Re: Whitewashing, was ein Quatsch!

    mnementh | 00:22

  5. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Topf | 00:00


  1. 22:53

  2. 19:00

  3. 18:40

  4. 18:20

  5. 18:00

  6. 17:08

  7. 16:49

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel