Neue Fire-TV-Oberfläche: Fazit und Verfügbarkeit

Amazon hat damit begonnen, ein Update mit einer neuen Oberfläche für erste Fire-TV-Geräte zu verteilen. Anfangs gibt es das Update nur für neue Fire-TV-Modelle, die 2020 auf den Markt gekommen sind. Wer also ein älteres Gerät hat, erhält das Update erst deutlich später. In Anbetracht der damit einhergehenden Verschlechterungen und den ausbleibenden Verbesserungen ist das aber sogar eher ein Vorteil.

Stellenmarkt
  1. Technischer Projektleiter System E-Achse (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) IT Infrastruktur / Systembetrieb
    Elektror airsystems GmbH, Ostfildern
Detailsuche

Denn Amazon bietet keine Möglichkeit, Updates für Fire-TV-Geräte zu überspringen. Sobald ein Update zur Verfügung steht, wird dieses auch installiert. Wann andere Fire-TV-Geräte das Update auf die neue Oberfläche erhalten, ist nicht klar. Es wird wohl irgendwann dieses Jahr passieren. Nach Angaben von Amazon werden nicht alle verkauften Modelle das Update erhalten. Das erste Fire-TV-Modell und der erste Fire-TV-Stick werden das Update nicht bekommen.

Fazit

Amazon will mit der neuen Fire-TV-Oberfläche eine intuitivere und einfachere Steuerung erreichen, scheitert damit aber. Die neue Oberfläche bringt im Vergleich zur Vorversion kaum sinnvolle Verbesserungen. Besonders ärgerlich ist, dass Amazon auf Fire-TV-Geräten weiterhin keine Prime-Banderolen anzeigt. Die fehlende Prime-Markierung erschwert die Nutzung der Merkliste und der Suche ganz erheblich. Aber auch bei verwandten Inhalten sorgt das Fehlen für Unübersichtlichkeit.

  • Neue Fire-TV-Oberfläche (Bild: Amazon)
  • Neue Fire-TV-Oberfläche (Bild: Amazon)
  • Neue Fire-TV-Oberfläche (Bild: Amazon)
Neue Fire-TV-Oberfläche (Bild: Amazon)

Auch mit der neuen Fire-TV-Oberfläche gibt es kein bisschen mehr Komfort für die Merkliste. Wir warten weiterhin auf Sortier- und Filteroptionen in der Merkliste. Die Funktion App Peek ist ein guter Ansatz, aber die Umsetzung ist dermaßen widersinnig implementiert, dass sie für uns keinen Mehrwert liefert.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In Bezug auf die gute Sichtbarkeit und schnelle Erreichbarkeit zuletzt verwendeter Apps und gerade gesehener Prime-Video-Inhalte ist die neue Oberfläche ebenfalls ein Rückschritt. Der einzige Lichtblick ist die längst überfällige Profilverwaltung, die allerdings keine Kinderprofile unterstützt und damit kaum sinnvoll nutzbar ist. Außerdem wirkt die Profilfunktion halbherzig implementiert.

Fire TV Cube - Hands-free mit Alexa, 4K Ultra HD-Streaming-Mediaplayer

Wer von der neuen Fire-TV-Oberfläche sinnvolle Verbesserungen erwartet, wird enttäuscht. In zu vielen Bereichen erreichen wir das, was wir machen wollen, mit der bisherigen Oberflläche schneller als nach dem Update. Leider lässt Amazon die Gelegenheit verstreichen, die Fire-TV-Oberfläche übersichtlicher und wirklich komfortabler zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neue Fire-TV-Oberfläche fasst Empfehlungen zusammen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


ip (Golem.de) 01. Mär 2021

es wäre schön, wenn es so einfach wäre. Aber selbst bei der alten Fire-TV-Oberfläche...

Sinbad 01. Mär 2021

die Prime-Banderole zeigt Amazon auf fast allen Plattformen, nur eben nicht auf Fire-TV...

genab.de 19. Jan 2021

wicht war aber, zurückspühlen...

Grover 12. Jan 2021

Mal als Idee (weiß aber nicht ob das funzt, da wir das Update noch nicht haben) 1...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  3. Memory Sanitizer: Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler
    Memory Sanitizer
    Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler

    Trotz Compilerwarnungen und -Werkzeuge gibt es weiter neue Speicherfehler im Linux-Kernel. Ein Memory Sanitizer soll das zum Teil verhindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /