Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10
Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Neue Fire-Tablets: Amazon präsentiert vier neue Tablets ab 60 Euro

Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10
Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Mit dem Fire Tablet, zwei neuen Fire-HD-Tablets und einem Fire Tablet Kids Edition hat Amazon gleich vier neue mobile Geräte vorgestellt. Für Einsteiger besonders interessant dürfte das nur 60 Euro teure Fire Tablet sein. An der Software hat Amazon einiges geändert.

Anzeige

Amazon hat vier neue Tablets vorgestellt: das Fire Tablet, zwei Fire-HD-Tablets und das Fire Tablet Kids Edition. Die Geräte sind Weiterentwicklungen der aktuellen Einsteiger- und Mittelklasse-Tablets; neue Geräte der hochwertigeren HDX-Reihe wurden nicht präsentiert.

  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire Tablet Kids Edition (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die Speichereinstellungen des Fire HD 8  (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die neuen Amazon-Tablets werden mit Fire OS 5 ausgeliefert. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire Tablet (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die neuen Amazon Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Im Einsteigerbereich unterbietet Amazon mit dem neuen Fire Tablet den Preis seines bisher günstigsten Tablets, dem Fire HD 6: Das neue Gerät ist ab 60 Euro zu haben, hat dafür aber stellenweise auch eine schwächere Ausstattung.

7-Zoll-Display und Quad-Core-Prozessor

Das IPS-Display des Fire Tablets ist 7 Zoll groß und löst mit 1.024 x 600 Pixeln auf, die Pixeldichte beträgt 171 ppi. Im Inneren arbeitet ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,3 GHz, der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Die Hauptkamera hat 2 Megapixel, die Frontkamera macht Bilder in VGA-Auflösung. Das Gehäuse soll robuster als das anderer Tablets auf dem Markt sein. WLAN unterstützt das Fire Tablet nach 802.11b/g/n.

Zusätzlich zum nur 8 GByte großen eingebauten Speicher können Nutzer dank eines Steckplatzes Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte verwenden. Auf diesen lassen sich auch Apps, Musik und Filme speichern.

Dies geschieht auf dem Fire Tablet dank der neuen Fire-OS-Version 5 mitunter auch automatisch: Die On-Deck-Funktion speichert auf einem begrenzten Bereich des Speichers aktuelle Filme und Serien von sich aus. So können Prime-Nutzer auch dann offline Inhalte schauen, wenn sie vorher vergessen haben, etwas herunterzuladen.

On Deck versucht, anhand des Nutzerverhaltens zu entscheiden, was interessant sein könnte. Heruntergeladen wird Material aus dem Bereich der Empfehlungen und der Watchlist. Wird der Speicher vom Nutzer benötigt, werden die im Hintergrund heruntergeladenen Inhalte automatisch gelöscht. Der Nutzer kann nicht einstellen, dass etwa nur Serien oder nur Filme heruntergeladen werden. Beim Verkaufsstart ist die Funktion noch nicht verfügbar, sie wird über ein Update nachgereicht.

Neu gestaltete Benutzeroberfläche

Zu den weiteren Neuerungen von Fire OS 5 gehört die überarbeitete Benutzeroberfläche: Anstelle der Karussellansicht finden sich die Inhalte jetzt auf Seiten, die sich optisch an Zeitschriftenseiten orientieren. Amazon Underground ist unter Fire OS 5 vorinstalliert. Mit Word Runner sollen sich Texte schneller lesen lassen, da das aktuelle Wort zentriert wird - zunächst wird dies aber nur für englischsprachige Inhalte angeboten. Mit Activity Center können Eltern das Nutzungsverhalten ihrer Kinder überwachen, über die Familienbibliothek können Inhalte mehrerer Konten zusammengelegt werden.

Erstes 10-Zoll-Tablet von Amazon vorgestellt 

eye home zur Startseite
pseudo 18. Sep 2015

Die hier vorgestellten Amazon Tablets gehören leistungsmäßig in das Jahr 2013. Die sind...

Smaxx 18. Sep 2015

Du kannst im Normalfall beliebige APKs per Sideloading (ADB) installieren. Gleiches...

Dwalinn 18. Sep 2015

Das bedeutet nur das du nicht zur Zielgruppe gehörst (ich auch nicht) Aber für absolute...

kayozz 18. Sep 2015

Gibt es eine Android App die epub lesen kann und ähnlich funktioniert?

M.P. 18. Sep 2015

Ein *begrenzter* Bereich des Speichers für dieses Feature lässt die Interpretation zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. macom GmbH, München
  2. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  4. Deutsche Bundesbank, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Android O

    Google veröffentlicht letzte Testversion vor Release

  2. Fruit Fly 2

    Mysteriöse Mac-Malware seit Jahren aktiv

  3. Poets One im Test

    Kleiner Preamp, großer Sound

  4. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  5. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  6. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  7. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  8. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  9. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  10. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. 400 infektionen?

    zonk | 10:34

  2. Re: Softwareunschärfe

    Icestorm | 10:32

  3. Re: Kapier ich nicht wieso Bayern ?

    Kosta | 10:31

  4. Re: Wie bekommt man den Müll

    Mars018 | 10:31

  5. Re: Offizielle Ladepunkte meist unbrauchbar

    Kosta | 10:29


  1. 10:33

  2. 10:28

  3. 09:15

  4. 08:47

  5. 08:05

  6. 07:29

  7. 23:54

  8. 22:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel