Abo
  • Services:
Anzeige
Adblock Plus blockiert wieder Werbung auf Facebook.
Adblock Plus blockiert wieder Werbung auf Facebook. (Bild: Adblock Plus)

Neue Filtertechnik: Adblock Plus blockiert wieder Facebook-Anzeigen

Adblock Plus blockiert wieder Werbung auf Facebook.
Adblock Plus blockiert wieder Werbung auf Facebook. (Bild: Adblock Plus)

Die Nutzer von Adblock Plus können derzeit wieder Anzeigen auf Facebook blockieren. Der Adblocker-Hersteller Eyeo rechnet aber selbst damit, dass sich das soziale Netzwerk das nicht lange bieten lassen wird.

Vorübergehender Ausgleich im Wettkampf zwischen Facebook und Adblock Plus: Der Werbeblocker blockiert mit einer neuen Methode derzeit wieder die Anzeigen in dem weltgrößten sozialen Netzwerk. "Wir umgehen Facebooks jüngsten Versuch, die Anzeigen auf seiner Seite so zu verstecken, dass Adblocker sie nicht blockieren können. Aber wir sind ziemlich sicher, dass Facebooks IT-Armee am Ende unseren Umgehungsversuch umgehen wird", heißt es in einem Blogbeitrag von Ben Williams, Pressesprecher des Kölner Adblock-Plus-Herstellers Eyeo.

Anzeige

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Facebook und Adblock Plus läuft schon seit mehr als einem Jahr. Im August 2016 hatte das Werbeunternehmen angekündigt, die Adblocker künftig auszuhebeln. Eine Antwort der Adblock-Plus-Community ließ nicht lange auf sich warten, wurde jedoch in kurzer Zeit von Facebook wieder umgangen.

Neues Filterkonzept

Williams zufolge basiert das Blockade-Konzept auf einem neuen "has"-Filter, der Anzeigen auch dann erkennen könne, wenn sie im Falle von Facebook nicht von externen Servern zugeliefert würden. So habe Facebook im vergangenen Jahr alle Hinweise auf Werbung im Code auf untergeordnete Elemente verschoben. Mit Hilfe neu geschriebener Filter könne Adblock Plus nun auch diese Werbung erkennen und blockieren. Zumindest so lange, wie Williams versichert, bis Facebook wieder ein neues Konzept entwickelt, um Werbung im Code zu verstecken. Möglicherweise bleibe Facebook am Ende nichts anderes übrig, als Werbung völlig ununterscheidbar von Inhalten zu machen.

Die Funktionen sind derzeit nur für die Browser Chrome und Opera verfügbar. Nutzer müssen dazu manuell ihre Filterlisten aktualisieren. Ein Test von Golem.de zeigte, dass die Blockade funktioniert, allerdings wird die Zahl der geblockten Anzeigen in dem Addon nicht angezeigt.

Facebook hatte in den vergangenen Wochen bereits viel Ärger mit seinem kaum zu kontrollierenden automatisierten Buchungssystem für Werbekunden. So hatte das Unternehmen die zielgruppengerichtete Werbung zeitweilig deaktivieren müssen, weil antisemitische Zielgruppen gebucht werden konnten. Ebenfalls hatte Facebook eingeräumt, dass unzulässige Accounts mit russischem Hintergrund politische Werbung gebucht hätten.


eye home zur Startseite
MysticaX 27. Sep 2017

Adblock Plus kämpft ja für akzeptierbare Werbung die man ertragen kann und lassen sich...

Themenstart

TC 27. Sep 2017

statt uBlock?

Themenstart

John2k 27. Sep 2017

Vielen Dank :-)

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. VeriTreff GmbH, Ruhrgebiet
  4. Technische Universität Hamburg, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  2. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  3. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  4. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  5. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  6. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  7. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  8. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  9. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  10. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Verbessert

    DAUVersteher | 13:12

  2. Re: Ladeleistung

    User_x | 13:10

  3. Re: WoW...

    TVB | 13:10

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Mauw | 13:09

  5. ... möglicherweise lebensfreundlich ...

    Icestorm | 13:08


  1. 12:22

  2. 10:48

  3. 09:02

  4. 19:05

  5. 17:08

  6. 16:30

  7. 16:17

  8. 15:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel