Neue Editionen von Koch Films: David Lynchs Dune jetzt auch in 4K

Vier Wochen nach dem Kinostart von Denis Villeneuves Dune, präsentiert Koch Films David Lynchs Version aus dem Jahr 1984 in einer 4K-Edition.

Artikel von Peter Osteried veröffentlicht am
Damals kannte ihn kaum jemand: Kyle MacLachlan in Dune
Damals kannte ihn kaum jemand: Kyle MacLachlan in Dune (Bild: Koch Films)

Vielleicht war der Film von Anfang an zum Scheitern verurteilt, weil man versuchte, die 900 Seiten von Frank Herberts Roman Dune in einen einzigen Film zu packen. Zumal einen, der nach der ersten Star-Wars-Trilogie praktisch die Antithese dazu sein sollte und die Zuschauer in eine grimmige Welt der Science-Fiction hineinzog, wie sie größer, aber auch beängstigender kaum sein könnte.

Auf heute übertragen kann man sich das so vorstellen, als hätte jemand versucht, aus George R. R. Martins erstem Roman zu Game of Thrones einen Film zu machen - und nicht eine ganze Serienstaffel mit knapp zehn Stunden Laufzeit. Ab dem 16. September wird in den deutschen Kinos zu sehen sein, was Regisseur Denis Villeneuve aus dem Stoff gemacht hat. Davor, am 26. August, bringt Koch Films einige besondere Editionen zur 1984er-Version von David Lynch heraus.

Der Roman von Frank Herbert, auf dem beide Filme basieren, stammt aus dem Jahr 1965 und an seiner Verfilmung hatten sich schon einige versucht. Bereits über die gesamten 1970er Jahre hinweg gab es mehrere Anläufe. Am nächsten kam der Sache der Ausnahmeregisseur Alejandro Jodorowsky, aber auch er konnte den Film nicht umsetzen. Zu seinem Vorhaben gibt es eine ganze Dokumentation: Jodorowsky's Dune.

Herbert erzählt in seinem Roman von einem Sternenreich 10.000 Jahre in der Zukunft, in dem verschiedene Adelshäuser um die Vorherrschaft auf Arakis, dem Wüstenplaneten, kämpfen. Nur dort findet sich die sogenannte Spice Melange, ein Gewürz, das das Leben verlängern kann. Zu Beginn herrscht Leto Atreides über den Wüstenplaneten, doch er fällt einem Komplott zum Opfer. Sein Sohn Paul überlebt und wird sein Nachfolger.

Stellenmarkt
  1. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
Detailsuche

Die Filmrechte für Dune lagen bei Dino De Laurentiis, der Ridley Scott für das Projekt verpflichtete. Scott hatte aber gerade seinen Bruder Frank verloren und war nicht bereit, viel Zeit in einen Film zu investieren. Er rechnete damit, dass Dune ihn knapp drei Jahre in Beschlag nehmen würde, und das wollte er nicht.

Der Weg zu David Lynch

Dinos Tochter Raffaella De Laurentiis fand schließlich den nächsten Kandidaten. Sie war beeindruckt von dem Film Der Elefantenmensch, den David Lynch nach seinem sehr experimentellem Debüt Eraserhead gedreht hatte. Zu dem Zeitpunkt hatte Lynch einige gute Angebote auf dem Tisch, George Lucas wollte ihn für Die Rückkehr der Jedi-Ritter, Lynch entschied sich aber für Dune. Dabei kannte er den Roman nicht einmal und war auch kein besonderer Science-Fiction-Fan.

Dune - Der Wüstenplanet (Mediabook A, 4K-UHD + 2 Blu-rays) (exklusiv bei Amazon.de)

Im Rückblick ging Lynch mit sich selbst hart ins Gericht: "Ich habe bei Dune schnell begonnen, mich selbst zu verkaufen. Daran ist niemand schuld außer mir selbst. Ich hätte den Film wohl nicht machen sollen, aber ich sah haufenweise Möglichkeiten, hier Dinge zu machen, die ich liebte. Dune bot den Rahmen, um sie umzusetzen."

Sechs Monate lang schrieb Lynch zusammen mit Eric Bergren und Christopher De Vore das Drehbuch, dann überwarf sich das Team und der Regisseur machte alleine weiter. Fünf weitere Versionen des Skripts entstanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Dune hatte Kyle MacLachlan, Patrick Stewart - und Sting 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


popelesser 25. Okt 2021

Bzw. für eine überarbeitete Version.... das ist immer noch eines meiner Lieblingsgames...

minnime 15. Okt 2021

Die Sardaukar waren die Idole meiner Jugend, deswegen fand ich befremdlich, dass die mit...

rade_prica 15. Okt 2021

Ich habe den Film auf Netflix gerade zum ersten mal in voller länge angeschaut. Was soll...

anyuser 15. Okt 2021

Hast ja doch geguckt ^^ Einer mein Lieblingsfilme (wenn nicht sogar DER&#8216...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /