Abo
  • Services:
Anzeige
Dropbox 2.0 für den Desktop
Dropbox 2.0 für den Desktop (Bild: Dropbox)

Neue Desktop-Apps: Übersichtliches Dropbox 2.0 mit Nachteilen

Dropbox 2.0 für den Desktop
Dropbox 2.0 für den Desktop (Bild: Dropbox)

Dropbox hat eine neue Version seiner Desktopsoftware für Windows und Mac OS X vorgestellt, die verbesserte Benachrichtigungs- und Tauschfunktionen bietet. Doch zugunsten der Übersichtlichkeit werden andere Informationen in den Hintergrund gedrängt.

Dropbox 2.0 für den Desktop ist übersichtlicher geworden und liefert nun Echtzeitdaten, die Einladungen zum Datentausch zeigen. Dropbox ermöglicht es, die hochgeladenen Dateien auch anderen zur Verfügung zu stellen. Die Übersicht ist nun direkt im Menü zu sehen. Von dort aus lassen sich auch eigene Einladungen initiieren, wobei der Anwender danach immer noch auf die Weboberfläche geleitet wird, um den Sharing-Link zu erhalten.

Anzeige
  • Dropbox 2.0 (Bild: Dropbox)
  • Dropbox 2.0 (Bild: Dropbox)
Dropbox 2.0 (Bild: Dropbox)

Auch jüngst aktualisierte Daten lassen sich im Menü einsehen, wobei Thumbnails bei Fotos zusätzliche Übersicht schaffen. Der Nachteil der überarbeiteten und entschlackten Menüoberfläche zeigt sich erst nach längerer Benutzung. Früher direkt zu findende Informationen zum verfügbaren Speicherplatz in der Cloud oder die Pausefunktion beim Synchronisieren sind in Untermenüs verschwunden.

Nach Angaben von Dropbox sollen die neuen Funktionen auch in die iOS- und Android-Versionen integriert werden. Auch die Website-Oberfläche, über die der Cloud-Speicherdienst benutzt werden kann, soll überarbeitet werden. Dropbox 2.0 läuft unter Windows ab XP und Mac OS X ab Version 10.6. Die überarbeitete Linux-Version ist noch nicht fertig geworden.

Auf der Dropbox-Website finden sich Downloadlinks zu den verschiedenen Clients. Wenn 2 GByte Onlinespeicherplatz reichen, muss für Dropbox nichts bezahlt werden. Wenn das nicht reicht, kann zu Dropbox Pro mit 100 GByte, 200 GByte oder gar noch mehr Speicher gewechselt werden, was aber dann mit monatlich rund 10 respektive 20 US-Dollar berechnet wird.


eye home zur Startseite
jens.wieck 16. Mär 2013

Mit @Dropbox haben Sie Ihre Dateien immer dabei. Melden Sie sich an - kostenlos! 7GB...

ArnoNymous 14. Mär 2013

vielen vielen Dank für die zusätzliche Arbeit. Jetzt bekomm ich zusätzlich zu den vorher...

SoniX 14. Mär 2013

Ja, ich übertreibe da. Ich weiß. :-)

budweiser 13. Mär 2013

Ja, 91% im Moment etwa.

ursfoum14 13. Mär 2013

Wer noch die alte im Vergleich nochmal ausprobieren will, die gibt es (noch) hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 18:00

  2. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  3. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  4. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  5. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel