Neue App: Google plant Messaging mit Bot und künstlicher Intelligenz

Google soll an einem neuen Messagingdienst arbeiten, der Bots und künstliche Intelligenz vereint. Eine Übernahme des Startups 200 Labs, das Chatbots für Anbieter wie Telegram entwickelt, durch Google war gescheitert. Jetzt will es der Konzern alleine wagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp-Logo hinter Samsung-Galaxy-Smartphone
Whatsapp-Logo hinter Samsung-Galaxy-Smartphone (Bild: Dado Ruvic/Reuters)

Google arbeitet an einem Messenger, der mit künstlicher Intelligenz und möglicherweise einem Chatbot der Konkurrenz von Facebook überlegen sein soll. Das hat das Wall Street Journal aus informierten Kreisen erfahren. Chatbots ermöglichen die Kommunikation in natürlicher Sprache mit einem Computersystem. Bots kommen eher aus dem Bereich Volltextsuchmaschine als aus dem Sektor künstliche Intelligenz.

Stellenmarkt
  1. Java Software Engineer (m/w/d)
    über grinnberg GmbH, Raum Nürnberg
  2. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Nach Angaben von Portio Research gibt es weltweit über 2 Milliarden Messagingnutzer bei den größten Diensten. Googles Messagingdienste Hangouts und Messenger liegen weit hinter Facebooks Whatsapp und Messenger, Snapchat oder Tencents Wechat in China zurück. Wechat erlaubt zusätzlich Einkäufe, das Bezahlen von Rechnungen und das Buchen von Meetings.

Wann Google den neuen Messenger starten wird, sei noch nicht bekannt. Eine Google-Sprecherin hat einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Bots: Google braucht Übernahme

Die Entwicklung der neuen Instant-Messaging-Anwendung wird von Nick Fox geleitet, der bei Google in diesem Jahr die Funktion des Vice President Communications Products übernommen hat. Er habe im Oktober 2015 versucht, 200 Labs zu kaufen, das Chatbots für Anbieter wie Telegram entwickelt, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf zwei Quellen. Die Bots können Bilder suchen, Wetterberichte ermitteln oder nach Nachrichten und Datingdiensten suchen. 200 Labs hat das Angebot jedoch abgelehnt.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Google will externen Entwicklern ermöglichen, eigene Chatbots für den Messenger zu schaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BLi8819 23. Dez 2015

Denn: Was hat das alles mir Messaging zu tun? Wenn ich mit Hans Peter chatte, will ich...

kabbalah 23. Dez 2015

Die beschriebenen Fähigkeiten der Bots klingen so als würden sie schon bei weitem durch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Bedenken beim Datenschutz: Schulen dürfen Teams bald nicht mehr nutzen
    Bedenken beim Datenschutz
    Schulen dürfen Teams bald nicht mehr nutzen

    Unter anderem in Rheinland-Pfalz dürfen Schulen ab dem kommenden Schuljahr Microsoft Teams nicht mehr nutzen.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /