Abo
  • Services:
Anzeige
Das Nokia 3310 von HMD Global
Das Nokia 3310 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

Das Nokia 3310 von HMD Global
Das Nokia 3310 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.

Austausch und Recycling statt Reparatur: Die Neuauflage des Nokia 3310 wird im Falle eines Defekts direkt ersetzt. Das geht aus der Bedienungsanleitung des Geräts hervor. Demnach können sich Nutzer des Featurephones beim Händler oder Netzbetreiber um Ersatz bemühen.

Anzeige

Normalerweise werden Mobiltelefone nicht bei jedem Defekt sofort ersetzt. Üblich ist ein Austausch der defekten Komponente. Bei Schäden hingegen, die eine Reparatur preislich nicht rechtfertigen, wird ein Gerät normalerweise komplett ersetzt.

Nokia 3310 kostet mit 60 Euro wohl zu wenig für eine Reparatur

Das als modernisierte Neuauflage des Handy-Klassikers aus dem Jahr 2000 vermarktete Nokia 3310 kommt am 26. Mai 2017 zum Preis von rund 60 Euro in den Handel. Es bietet unter anderem eine einfache Kamera, einen MP3-Spieler, eine Neuauflage des Klassikers Snake und nach Herstellerangaben bis zu einem Monat Standby-Zeit.

Der finnische Hersteller HMD Global hatte das Gerät auf dem Mobile World Congress 2017 zusammen mit weiteren Smartphones vorgestellt und mit dem einfachen Mobiltelefon Aufsehen erregt. Vom Preis-Leistungsverhältnis her sind 60 Euro für das Featurephone eigentlich zu teuer, für wenig mehr gibt es bereits einfache Android-Smartphones, die beispielsweise verschiedene Messenger-Apps oder auch Musik-Streaming-Apps bieten. Featurephones mit vergleichbarer Ausstattung sind schon günstiger zu bekommen.


eye home zur Startseite
amagol 26. Mai 2017

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Und ob das sozial fragwuerdig ist, ist deine...

m9898 26. Mai 2017

Einfacher, nein. Häufig aber um Welten zuverlässiger und selbstverständlich günstiger in...

h3nNi 26. Mai 2017

Ganz ehrlich? Das mit dem Komplettaustausch kommt praktisch bei jedem Featurephone vor...

eXXogene 26. Mai 2017

Oneplus hat mein 3t innerhalb von einer Woche repariert...

ML82 25. Mai 2017

wie die alten sind sie sicher nicht mehr ... sondern für den markt nun endlich optimiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    Bouncy | 23:00

  2. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  3. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  4. Re: Sinn

    superdachs | 22:44

  5. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel