Abo
  • Services:

Neuansiedlung: Blue Byte will in Berlin AAA-Spiele entwickeln

An internationalen Großproduktionen sollen die Entwickler in einem neuen Studio von Blue Byte in Berlin arbeiten können. Noch vor Ende 2017 sollen dort rund 50 Mitarbeiter beschäftigt sein, in den nächsten Jahren sollen es viel mehr werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Studiogründungs-Grafik von Blue Byte für Berlin
Die Studiogründungs-Grafik von Blue Byte für Berlin (Bild: Blue Byte)

Das Entwicklerstudio Blue Byte - ein Tochterunternehmen von Ubisoft - will in Berlin eine Niederlassung aufbauen. Bereits in den kommenden Monaten sollen dort bis zu 50 Angestellte arbeiten, in den Jahren darauf rechnet das Unternehmen mit weiterem starkem Wachstum. Der Fokus des Berliner Studios wird auf der plattformübergreifenden Co-Produktion von bekannten Ubisoft-Marken liegen.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. AKDB, Regensburg

"Es wird Zeit, dass in Deutschland mehr Großproduktionen entstehen, die international erfolgreich sind", kommentiert Benedikt Grindel, Studio Manager von Blue Byte. "Mit der Expansion nach Berlin können wir Blue Byte weiter ausbauen, um Spiele 'Made in Germany' nach vorne zu bringen. In Zukunft werden wir an drei der wichtigsten Games-Standorte in Deutschland vertreten sein."

Dazu sei es aber wichtig, dass die Förderung von Computerspielen in Deutschland durch den Staat weiter steige. "Sollte sich der aktuell positive Trend in Sachen Förderung fortsetzen, sehe ich die Option, dass wir mittel- bis langfristig in Berlin und an unseren anderen Standorten die Entwicklerkapazitäten zu großen Ubisoft-Studios weiter ausbauen", so Grindel.

Das neue Studio in Berlin wird eng mit den Ubisoft-Blue-Byte-Studios in Düsseldorf und Mainz vernetzt sein. Dort entstehen eigene Titel wie Die Siedler und Anno. Zum anderen arbeiten die Entwickler mit an Großproduktionen wie For Honor und Rainbow Six Siege. Blue Byte gilt inzwischen als besonders kompetent, was PC-Gaming und entsprechende Technologien angeht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Keiler 27. Jun 2017

Wie denn auch sonst? Blue Byte wurde 2001 von Ubisoft gekauft..

DerSportschütze 20. Apr 2017

Es gibt doch über die KFW Förderungen in Form von sehr günstigen Krediten für IT...

theFiend 19. Apr 2017

Naja, ein kreativer Blümchenausmaler bringt dir halt recht wenig. Ich denke in dem...

nate 19. Apr 2017

Kein Text. Aber ein schöner Titel für den Artikel :)


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /