Abo
  • IT-Karriere:

Netzwerkhardware: Das war's für Apples Airport-Router

Apple stellt offiziell die Airport-Routerserie ein und hat auch keine Pläne für zukünftige Netzwerkhardware. Die Restbestände werden aber weiterhin ohne Preisnachlass verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Airport Express
Airport Express (Bild: Apple)

Apple beendet offiziell sein Wireless-Router-Geschäft und verkauft seinen verbleibenden Bestand an Airport-Produkten. Dazu gehören der Airport Express, der Airport Extreme und beide Modelle der Airport Time Capsule. Gegenüber der auf Apple-Nachrichten spezialisierten Webseite 9to5Mac schrieb Apple: "Wir stellen die Apple-Airport-Basisstationsprodukte ein. Sie sind über Apple.com, Apples Einzelhandelsgeschäfte und die Apple Authorized Reseller erhältlich, solange der Vorrat reicht."

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Schon im November 2016 berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass Apple das für die Entwicklung der Router verantwortliche Team aufgelöst hatte, und im Januar 2018 begannen die Apple-Stores, Hardware von Drittanbietern zu verkaufen. Ein Supportdokument von Apple soll Anwendern helfen, den richtigen Router von Drittherstellern auszuwählen. Empfohlen werden Modelle mit 802.11ac, Dual-Band-Unterstützung, WPA2 und MIMO oder MU-MIMO.

Apple gehörte zu den wenigen Herstellern, bei denen vieles aus einer Hand kam und auch aufeinander abgestimmt war. Apples Router wurden über Jahre hinweg mit Sicherheitsupdates unterstützt.

Apple senkt die Preise für die Restbestände nicht. Auch die Webseiten für die Produkte sind weiterhin online. Auch aus dem Display-Geschäft stieg Apple aus, verkaufte später jedoch LG-Displays in seinen Läden, was anfänglich aufgrund von Qualitätsproblemen ein Desaster war. Zeitweilig wurden die Geräte sogar aus dem Handel genommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. 49,70€

Tommy_Hewitt 27. Apr 2018

Die Modelle von Synology zum Beispiel. Netgear hat auch was im Angebot.

JSchmidt 27. Apr 2018

Im genannten Fall ist der Wechsel auf ein Nicht-Apple-Gerät aber nun wirklich nicht...

flocke74 27. Apr 2018

Apple wird sicherlich keine Updates mehr bereitstellen. Das Produkt ist eingestellt und...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /