Abo
  • Services:

Netzwerkerweiterung: AVM stellt Fritzbox 4020 für 59 Euro vor

Der kleine WLAN-Router Fritzbox 4020 für 59 Euro von AVM kommt in den Handel. Das Gerät beherrscht kein Dual-Band und bietet WLAN nur bei 2,4 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,
Links die Fritzbox 4080, rechts die Fritzbox 4020
Links die Fritzbox 4080, rechts die Fritzbox 4020 (Bild: AVM)

AVM hat die Verfügbarkeit der Fritzbox 4020 für 59 Euro angekündigt. Wie der Hersteller am 8. Juni 2015 bekanntgab, ist die Fritzbox ein WLAN-Router für jedes Kabel-, DSL- oder Glasfasermodem, der mit einem WAN-Port, vier LAN-Anschlüssen und einer USB-2.0-Buchse ausgestattet ist.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen bei Dortmund
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Der Router beherrscht kein Dual-Band-WLAN. Drahtlose Übertragungen sind also nur im 2,4-GHz-Band möglich, das aber immerhin mit 450 MBit/s (802.11n, 3x3). Dies könnte in der Stadt Probleme verursachen: Es gibt im 2,4-GHz-Band nur drei überlappungsfreie Kanäle. Bei der Reichweite sind die umliegenden und auf der anderen Straßenseite liegenden WLAN-SSIDs meist sehr gut sichtbar. Dazu kommen Mikrowellen, Bluetooth, Mäuse und Tastaturen auf demselben Band. Eine AVM-Sprecherin sagte Golem.de: "Ja, die 4020 funkt nur im 2,4 GHz-Bereich. Sie ist ein günstiges Einstiegsgerät. Der weitaus größte Teil der Anwender nutzt übrigens 2,4 GHz." Wer 5 GHz möchte, könne eine Fritzbox 3490, 7490, 7390 oder ein ähnliches Gerät wählen.

Internetzugang über Mobilfunknetze per UMTS- oder LTE-Sticks

Der Router könne laut Hersteller eingesetzt werden, um weitere Räume oder Etagen mit WLAN- und LAN-Anschlüssen auszustatten. Letztere bieten jedoch nur Fast Ethernet mit 100 MBit/s. Durch die Unterstützung von UMTS- oder LTE-Sticks ist auch der Internetzugang über Mobilfunknetze möglich, so dass sich mit der Fritzbox unterwegs oder in der Ferienwohnung ein kleines Heimnetz errichten lässt.

Laut Hersteller handelt es sich um die bisher kleinste Fritzbox. Die Fritzbox 4020 kann angeschlossene Geräte wie Speichermedien oder Drucker per Print- und Mediaserver im Heimnetz verfügbar machen, auch bei ausgeschaltetem Computer.

Das FritzOS bietet Firewall, Kindersicherung, VPN-Zugang und den Myfritz-Dienst. Über den privaten Hotspot erhalten Gäste einen vom eigenen Heimnetz unabhängigen WLAN-Gastzugang.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SoniX 09. Jun 2015

Man kann das Forum hier schon als Ansatzpunkt verwenden. Der Tenor hier ist eher...

Anonymer Nutzer 09. Jun 2015

Ist das so? Wann ist denn die des Halbleiterproduktion von München nach China verlegt...

RobBob11278 09. Jun 2015

Also wen ich jetzt nicht gerade etwas übersehe ist das TP-LINK WDR3600 in jedem Aspekt...

/mecki78 08. Jun 2015

Das 5 GHz Band verfügt in Deutschland über 4 überlappungsfreie Frequenzbereiche für 80...

lisgoem8 08. Jun 2015

Nickt. Selbst ein OpenWRT Router zum halben Preis tut es auch. Schade nur das die sich...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /