Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer Play 5
Neuer Play 5 (Bild: Sonos)

Netzwerk-Lautsprecher: Sonos stellt neuen Play 5 und Einmess-App vor

Neuer Play 5
Neuer Play 5 (Bild: Sonos)

Der Lautsprecher Play 5 von Sonos bekommt einen Nachfolger mit überarbeitetem Soundsystem. Eine Besonderheit ist eine App, mit deren Hilfe der Klang besonders einfach an die Räume angepasst werden kann.

Anzeige

Der US-Anbieter Sonos hat einen Nachfolger für seine Netzwerk-Aktivlautsprecher Play 5 vorgestellt. Um Verwirrungen vorzubeugen: Gemeint ist die Komponente, die 2010 unter dem Namen S5 vorgestellt und später in Play 5 umbenannt wurde. Die neue Version verfügt über drei Mitteltöner und drei Hochtöner, die alle über einen eigenen digitalen Verstärker angesteuert werden - im bislang erhältlichen Play 5 kommen fünf Treiber zum Einsatz.

Auch der neue Play 5 lässt sich wahlweise einzeln oder als Stereopaar betreiben. Sämtliche Einstellungen für Filter, Equalizer und Zeitanpassungen werden laut Sonos über einen "hochentwickelten DSP-Schaltkreis" vorgenommen. Statt über ein Tastenfeld soll der Nutzer seine Einstellungen über einen Touchscreen auf der Oberseite vornehmen können - oder wie bislang mit der für Android und iOS verfügbaren App.

Ebenfalls neu ist laut Sonos eine Einmess-Software namens Trueplay. Mit der soll es besonders einfach sein, die Lautsprecher an unterschiedliche räumliche Bedingungen anzupassen - und zwar nicht nur die vorgestellten Play 5, sondern per Softwareupdate auch ältere Hardware; Details nennt Sonos noch nicht.

Mit Hilfe der App und dem Mikrofon eines Smartphones oder Tablets soll die Software erkennen, wie der Schall durch Wände und Böden, Möbel und die Fenster beeinflusst wird und dann automatisch die bestmögliche Feinabstimmung der Boxen vornehmen.

Trueplay soll vorerst nur für iOS erscheinen, einen Termin nennt Sonos noch nicht. Die neuen Play-5-Lautsprecher sollen im Laufe des Jahres 2016 für rund 580 pro Stück in Schwarz oder Weiß erhältlich sein. Sie wiegen laut Hersteller jeweils rund 6,4 kg und haben eine Größe von 203 x 364 x 154 mm.


eye home zur Startseite
Dee Kay 30. Sep 2015

Ich habe seit einem Jahr ein Play:3 und würde gerne erweitern. Aber leider tut sich bei...

Sicaine 30. Sep 2015

Sonos Connect kostet 400,- Euro, Google Chromecast Audio 40,- Euro. Multiroom kommt wohl...

bccc1 29. Sep 2015

Der aus meiner Sicht größte Vorteil von Sonos ist deren proprietäres...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. "mangelnde Transparenz"

    Lord Gamma | 19:32

  2. Re: Siri und diktieren

    Lord Gamma | 19:30

  3. Anbindung an Passwortmanager

    nille02 | 19:23

  4. Von Maas lernen

    klaus9999 | 19:12

  5. Re: Geniale Idee!

    klaus9999 | 19:08


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel