Abo
  • Services:
Anzeige
Ewe Tel stellt graue Kästen auf.
Ewe Tel stellt graue Kästen auf. (Bild: Ewe Tel)

Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

Ewe Tel stellt graue Kästen auf.
Ewe Tel stellt graue Kästen auf. (Bild: Ewe Tel)

Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

Der Netzbetreiber EWE Tel reduziert derzeit noch seine Fiber-To-The-Home-Zugänge erheblich. Unternehmenssprecher Gerd Lottmann sagte Golem.de: "Technisch sind die Möglichkeiten eines Glasfaseranschlusses höher. Wir hinterlegen - entsprechend den im FTTH-Produkt beschriebenen und definierten Leistungen - ein Profil."

Anzeige

Damit werden dann Datenübertragungsraten von 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload geboten. "Glas kann natürlich mehr. Und deshalb ist es wahrscheinlich, dass je nach Marktsituation und Kundenbedarf die Geschwindigkeiten künftig höher werden", erklärte Lottmann.

EWE biete direkte Glasfaseranschlüsse an, dabei verlege der Netzbetreiber direkte Glasfaserleitungen ins Haus. "Zudem bieten wir auch ADSL, VDSL und VDSL inklusive Vectoring an."

Der Netzbetreiber hatte gestern mitgeteilt, in den kommenden zehn Jahren über eine Milliarde Euro in den Glasfaserausbau investieren zu wollen. Ziel sei es, möglichst viele Gebäude mit einem direkten Glasfaserhausanschluss zu erschließen, um "sehr hohe und stabile Bandbreiten anbieten" zu können. Welche Datenraten dann angeboten werden, konnte der Sprecher noch nicht sagen.

Breko feiert EWE Tel

Der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) beglückwünschte sein Mitgliedsunternehmen: "Wir gratulieren der EWE Tel, der unser Präsident Norbert Westfal als Sprecher der Geschäftsführung vorsteht, zu dieser richtungsweisenden Entscheidung für einen flächendeckenden Glasfaserausbau bis ins Haus", sagte Breko-Geschäftsführer Stephan Albers. "Direkte Glasfaseranschlüsse (FTTB/FTTH) sind die einzig zukunftssichere und nachhaltige Basisinfrastruktur - und damit für die Digitalisierung unseres Landes und den Weg in die Gigabit-Gesellschaft alternativlos."

Albers betonte, der Verband sei davon überzeugt, dass viele weitere Netzbetreiber ihren Fokus klar auf FTTB/FTTH ausrichten und so die Verbreitung direkter Glasfaseranschlüsse in Deutschland vorantreiben werden.


eye home zur Startseite
Ovaron 14. Dez 2016

In der Tüv-Studie wurden Gesamtkosten für "Infrastruktur" einschließlich FTTH berechnet...

neocron 12. Dez 2016

Natuerlich gibt es einen Grund, einen wirtschaftlichen! was soll immer diese...

Jolla 12. Dez 2016

Richtig. Und Youtube sagt: Wieso soll ich denn jeden Monat soviel Geld für das Peering...

sneaker 11. Dez 2016

Man kann auch bei anderen Anbietern mit kurzer Wechselmöglichkeit Telekom-VDSL buchen. O2...

Ovaron 10. Dez 2016

http://techreport.com/news/19664/intel-upgrade-card-unlocks-disabled-cpu-features Ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Ratbacher GmbH, Großraum Chemnitz
  3. HERMA GmbH, Filderstadt
  4. Mobile Software AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Twicht muss die Lizenz haben?

    Berner Rösti | 19:11

  2. Re: Konsolenevolution ist besser als echte ps5

    Unix_Linux | 19:09

  3. Re: Mich beeindruckt das nicht.

    bccc1 | 19:08

  4. Re: So langsam wird es was werden mit den...

    bombinho | 18:52

  5. Re: 1703 Taschenrechner macht das auch!

    nille02 | 18:51


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel