Abo
  • Services:
Anzeige
Ewe Tel stellt graue Kästen auf.
Ewe Tel stellt graue Kästen auf. (Bild: Ewe Tel)

Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

Ewe Tel stellt graue Kästen auf.
Ewe Tel stellt graue Kästen auf. (Bild: Ewe Tel)

Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

Der Netzbetreiber EWE Tel reduziert derzeit noch seine Fiber-To-The-Home-Zugänge erheblich. Unternehmenssprecher Gerd Lottmann sagte Golem.de: "Technisch sind die Möglichkeiten eines Glasfaseranschlusses höher. Wir hinterlegen - entsprechend den im FTTH-Produkt beschriebenen und definierten Leistungen - ein Profil."

Anzeige

Damit werden dann Datenübertragungsraten von 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload geboten. "Glas kann natürlich mehr. Und deshalb ist es wahrscheinlich, dass je nach Marktsituation und Kundenbedarf die Geschwindigkeiten künftig höher werden", erklärte Lottmann.

EWE biete direkte Glasfaseranschlüsse an, dabei verlege der Netzbetreiber direkte Glasfaserleitungen ins Haus. "Zudem bieten wir auch ADSL, VDSL und VDSL inklusive Vectoring an."

Der Netzbetreiber hatte gestern mitgeteilt, in den kommenden zehn Jahren über eine Milliarde Euro in den Glasfaserausbau investieren zu wollen. Ziel sei es, möglichst viele Gebäude mit einem direkten Glasfaserhausanschluss zu erschließen, um "sehr hohe und stabile Bandbreiten anbieten" zu können. Welche Datenraten dann angeboten werden, konnte der Sprecher noch nicht sagen.

Breko feiert EWE Tel

Der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) beglückwünschte sein Mitgliedsunternehmen: "Wir gratulieren der EWE Tel, der unser Präsident Norbert Westfal als Sprecher der Geschäftsführung vorsteht, zu dieser richtungsweisenden Entscheidung für einen flächendeckenden Glasfaserausbau bis ins Haus", sagte Breko-Geschäftsführer Stephan Albers. "Direkte Glasfaseranschlüsse (FTTB/FTTH) sind die einzig zukunftssichere und nachhaltige Basisinfrastruktur - und damit für die Digitalisierung unseres Landes und den Weg in die Gigabit-Gesellschaft alternativlos."

Albers betonte, der Verband sei davon überzeugt, dass viele weitere Netzbetreiber ihren Fokus klar auf FTTB/FTTH ausrichten und so die Verbreitung direkter Glasfaseranschlüsse in Deutschland vorantreiben werden.


eye home zur Startseite
Ovaron 14. Dez 2016

In der Tüv-Studie wurden Gesamtkosten für "Infrastruktur" einschließlich FTTH berechnet...

neocron 12. Dez 2016

Natuerlich gibt es einen Grund, einen wirtschaftlichen! was soll immer diese...

Jolla 12. Dez 2016

Richtig. Und Youtube sagt: Wieso soll ich denn jeden Monat soviel Geld für das Peering...

sneaker 11. Dez 2016

Man kann auch bei anderen Anbietern mit kurzer Wechselmöglichkeit Telekom-VDSL buchen. O2...

Ovaron 10. Dez 2016

http://techreport.com/news/19664/intel-upgrade-card-unlocks-disabled-cpu-features Ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Koblenz
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Eucon GmbH, Münster
  4. Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Motorsport Manager für 15,99€)
  2. 339,90€ + 3,99€ Versand
  3. 345,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  2. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  3. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  4. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  5. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  6. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  7. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  8. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  9. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  10. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Wasserkühlung

    Ach | 10:34

  2. Re: FTTH? Glasfaserkunden?

    RipClaw | 10:32

  3. Re: Was soll der Aufriss?

    Tantalus | 10:32

  4. Re: Nie wieder Corsair !

    Silberfan | 10:31

  5. 1. April

    Crass Spektakel | 10:25


  1. 09:03

  2. 17:45

  3. 17:32

  4. 17:11

  5. 16:53

  6. 16:38

  7. 16:24

  8. 16:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel