Netzwerk: 200-MBit/s-Zugänge sind bei Kabel Deutschland gefragt

Kabel Deutschland baut sein Netz schneller auf 200 MBit/s aus. Gegenwärtig sind technisch bereits 2 Millionen Haushalte erschlossen. Bald sollen es weitaus mehr sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Dose von Kabel Deutschland
Dose von Kabel Deutschland (Bild: Kabel Deutschland)

Kabel Deutschland hat 2 Millionen Haushalte mit 200 MBit/s im Download erschlossen. Das sagte Unternehmenssprecher Maurice Böhler Golem.de auf der Cebit 2015. Die Produkte seien sehr gefragt. Die schnelleren Internetzugänge bietet der TV-Kabelnetzbetreiber seit November vergangenen Jahres an. Zu den ersten 200-MBit/s-Städten zählten Koblenz, Saarbrücken und Wilhelmshaven.

Die Angabe von 2 Millionen bezieht sich nur auf den Netzwerkausbau. Angaben zu den tatsächlich verkauften Zugängen macht die Vodafone-Deutschland-Tochter nicht. Anfang kommenden Jahres sollen 7 Millionen Haushalte mit 200 MBit/s im Download und 12 MBit/s im Upload erschlossen sein, sagte Böhler.

Der Tarif Internet & Telefon 200 bietet bis zu 12 MBit/s im Upload sowie eine Telefonflatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz. Neukunden erhalten das Kombiprodukt für 39,90 Euro in den ersten zwölf Monaten. Danach beträgt der Preis 59,90 Euro pro Monat. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten.

Ebenfalls 24 Monate läuft ein Vertrag für Premium 200, er kostet in den ersten zwölf Monaten 59,90 Euro, danach 79,90 Euro. Dafür gibt es eine Fritzbox und einen HD-Kabelreceiver inklusive. 33 HD-Sender sind dabei freigeschaltet, von denen aber nur die öffentlich-rechtlichen und freien privaten Kanäle ohne weitere Abos empfangen werden können - das sind 16 Sender. Es gibt weitere 100 Sender in SD, von diesen können aber nur 65 frei angesehen werden. Zudem ist der digitale HD-Video-Recorder XL enthalten, mit dem Kunden zeitversetzt fernsehen und nicht kopiergeschützte Sendungen aufnehmen können.

200 MBit/s noch in der Einführungsphase

Das 200-MBit/s-Produkt befindet sich noch in der Einführungsphase, so Böhler, und würde nicht massiv beworben. Das Netz von Kabel Deutschland werde "evolutionär zu einem reinen Glasfasernetz", sagte ein weiterer Sprecher. Wenn zu viele Kunden auf das Netz zugriffen und es zu Engpässen komme, werde das vom System erfasst und die Planung für den Glasfaserausbau begonnen.

Um die "Servicequalität für alle Nutzer langfristig auf hohem Niveau zu halten", behält sich Kabel Deutschland laut den allgemeinen Geschäftsbedingungen das Recht vor, für Filesharing ab 10 GByte pro Tag eine Drosselung einzusetzen. Der Internetverkehr, wie das Streaming von Filmen, bleibe davon unberührt. Aktuell reduziere Kabel Deutschland nach eigenen Angaben die Geschwindigkeit erst ab Erreichen eines Gesamtdatenvolumens von 60 GByte pro Tag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Würmchen86 20. Mär 2015

Ja wenn man nicht zufrieden ist mit seinem Anbieter, muss man eben wechseln! Wie man das...

Krümelteetrinker 18. Mär 2015

Jo, seit KD zu Vodafone gehört, wird hier wird auch ab 10GB die Leitung gekappt (8 kb/s...

HubertHans 17. Mär 2015

Der Upload bei KD ist genauso gewaehlt, das bei voller Download-Geschwindigkjeit die...

gaym0r 17. Mär 2015

Wenn du so einen schnellen Internetzugang haben möchtest dann wende dich an einen lokalen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung

Abonnenten von Netflix müssen sich in Deutschland darauf einstellen, dass das Konto gesperrt wird, falls es unerlaubt mit anderen geteilt wird.

Streaming: Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Ubisoft: In The Crew Motorfest sausen Rennspielfans über Hawaii
    Ubisoft
    In The Crew Motorfest sausen Rennspielfans über Hawaii

    Straßenrennen in Honolulu, im Regenwald und auf Bergstraßen: Ubisoft hat den dritten Teil der Rennspielserie The Crew vorgestellt.

  3. US-Sanktionen verschärft: Keine Ausnahmen mehr für Huawei
    US-Sanktionen verschärft
    Keine Ausnahmen mehr für Huawei

    Die US-Regierung erhöht den Druck auf Huawei: Die Exportbeschränkungen gegen das Unternehmen sollen konsequenter umgesetzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /