Abo
  • Services:

Netzweit: Unitymedia bietet allen Kunden bis zu 400 MBit/s

Unitymedia hat sein gesamtes Netz auf 400 MBit/s aufgerüstet, jetzt soll es weiter in Richtung Gigabit gehen. Doch bekommen die Kunden auch die versprochene Datenrate?

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Unitymedia bietet seinen Kunden netzweit eine Download-Geschwindigkeit von 400 MBit/s. Damit schließt der TV-Kabelnetzbetreiber die Anfang dieses Jahres begonnenen Arbeiten ab und beginnt mit der nächste Stufe seines Netzausbaus. Das gab Unitymedia am 27. Oktober 2016 bekannt. Für über zehn Millionen Kabelhaushalte steht im Verbreitungsgebiet von Unitymedia nun die Datenrate zur Verfügung. Es wird ein Upstream von bis zu 20 MBit/s versprochen.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

"Die Leistungsgrenzen unseres Highspeed-Netzes sind noch lange nicht erreicht - wir fangen gerade erst an: Unsere Technikexperten arbeiten bereits daran, das Netz weiter in Richtung Gigabit zu beschleunigen", sagte Unitymedia-Chef Lutz Schüler.

Schwachstellen bleiben

Schwachstellen des Koaxialkabels bleiben dabei bislang der Upload, die geteilte Datenrate in einem Node und die schwachen Ping-Zeiten, über die Gamer klagen. Im TV-Kabelnetz können die versprochenen Datenraten dann nicht erreicht werden, wenn zu viele Nutzer in einem Node versorgt werden.

Die Zufriedenheitsgarantie für Kunden von Unitymedia gilt zudem nicht mehr. Das so eingeräumte Sonderkündigungsrecht erlaubte eine fristlose Kündigung. Das Unternehmen räumt ein, dass es bei der Zufriedenheitsgarantie (Highspeed-Versprechen) darum ging, dass "das Maximum an Internet-Bandbreite nicht permanent erreicht wird. Für ausgewählte Highspeed-Internet-Tarife bot Unitymedia daher das zweimonatige Highspeed-Versprechen beziehungsweise Fair-Sprechen an."

Die tatsächlich ermittelte Datenrate ist im Kabelnetz nur etwa halb so hoch wie beworben. Das ergab ein Nutzertest der Computerbild vom Sommer 2014, für welchen den Angaben zufolge acht Millionen Tempomessungen ausgewertet wurden.

Diese Ergebnisse passen zu den Messungen der Bundesnetzagentur. Deren Messergebnisse für die stationären Anschlüsse mit DSL, Kabel und LTE zeigten jedoch, dass bei Kabelanschlüssen die geringsten Abweichungen von der vermarkteten Download-Datenübertragungsrate auftraten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 6,37€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

monosurround 28. Okt 2016

da mein Server sowieso 24/7 läuft kann der meine 60Jahre alten Digitalfotos ( xD ) von...

sudomalie 28. Okt 2016

Da hast du wiederum Recht! :D

Nibor 28. Okt 2016

Mein Ping über Unitymedia liegt bei diversen Spielen zwischen 12-20 (je nach Tageszeit...

Allandor 28. Okt 2016

Hab grad noch mal den Speedtest von Computerbild ausgeführt. Der Ist ja total...

Sharra 28. Okt 2016

Es kommt bei den Kabelprovidern ganz drauf an, wie teuer Ausbau ist. Hocken alle zentral...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /