Neue Gesetzespläne mit bekanntem Inhalt

Um dennoch die Ziele des ursprünglichen Gesetzes umzusetzen - den Schutz von Kindern vor pornografischen Inhalten - setzt die Regierung künftig auf eine Online Harms Regulierung. Diese sieht eine Sorgfaltspflicht für Unternehmen vor, die Maßnahmen zur Verbesserung der Online-Sicherheit umsetzen müssen. Eine unabhängige Kontrollinstanz soll diese Maßnahme überprüfen.

Stellenmarkt
  1. Manager (w/m/d) Informationssicherheit
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. JavaScript Developer (m/f/d)
    Plesk GmbH, Cologne, Karlsruhe, Hamburg, Berlin
Detailsuche

Die Pläne der Online Harms Regulierung umfassen dabei bisher illiegale Inhalte, Gewaltdarstellungen oder auch Terrorismus und befinden sich derzeit noch in der Phase vor dem eigentlichen Gesetzgebungsverfahren. In einem ausführlichen White Paper hat die Regierung jedoch ihre Pläne vorgestellt und stellt diese auch in der aktuellen Regierungserklärung klar.

Dort heißt es, die Regierung wolle weiter auf Sicherheitstechnologien setzen. Dies "beinhaltet Werkzeuge zur Alterverifikation und wir gehen davon aus, dass diese weiterhin eine Schlüsselrolle beim Schutz von Kindern im Internet spielen werden". Die Einführung des Systems für Online-Pornos scheint also nur vorläufig ausgesetzt zu sein und wird künftig offenbar über eine weitreichendere Gesetzgebung umgesetzt.

Die bisher verfügbaren Pläne zu der Online-Harms-Gesetzgebung legen die Umsetzung in die Hände der Betreiber der Plattformen und sehen eine von der Regierung unabhängige Kontrollbehörde vor. Diese soll Strafen verhängen dürfen, unter anderem Geldstrafen.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus heißt es in dem White Paper: "Wir beraten über Befugnisse, die es der Regulierungsbehörde ermöglichen würden, die Geschäftstätigkeit eines nicht konformen Unternehmens zu stören sowie Maßnahmen zur Auferlegung einer Haftung für einzelne Mitglieder der Geschäftsleitung und Maßnahmen zur Sperrung nicht konformer Angebote". Die Möglichkeit von Netzsperren scheint also ebenfalls weiter vorgesehen.

Ein von der britischen Regierung im Jahr 2013 eingeführter zwingender Pornofilter wurde 2015 von der EU-Kommission für illegal erklärt. Daraufhin kündigte die Regierung an, an den Filtersystemen festhalten zu wollen. Wie die aktuelle Regierungserklärung und die Arbeit an dem Online-Harms-Gesetzespaket zeigen, hat sich seitdem nichts grundsätzlich an der Position der Regierung im Vereinigten Königreich geändert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Netzsperren: UK sagt Porno-Blockade ab und hat neue Pläne dafür
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. North Carolina: Toyota baut Akkufabrik für Elektroautos in den USA
    North Carolina
    Toyota baut Akkufabrik für Elektroautos in den USA

    Toyota will eine Akkufabrik für Elektrofahrzeuge im US-Bundesstaat North Carolina aufbauen und investiert mehr als eine Milliarde US-Dollar.

  2. Chipmangel: Sony ZV-E10 wird 5 Monate nach Debüt nicht mehr ausgeliefert
    Chipmangel
    Sony ZV-E10 wird 5 Monate nach Debüt nicht mehr ausgeliefert

    Sony kann seine Digitalkamera ZV-E10, die erst vor fünf Monaten vorgestellt wurde, nicht mehr ausliefern. Es fehlen Teile.

  3. Elektroauto: Rückruf für E.Go wegen gefährlicher Mängel
    Elektroauto
    Rückruf für E.Go wegen gefährlicher Mängel

    Das Elektroauto E.Go, muss dringend in die Werkstatt: Handbremsseile, Fronthaubenfixierung und Beifahrerairbag sind fehlerbehaftet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /