Abo
  • Services:
Anzeige
Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin
Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Netzpolitik.org: Maas und Range streiten im Rechtsausschuss

Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin
Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Jetzt beschäftigt sich der Bundestag mit der Affäre um Netzpolitik.org. In einer Ausschusssitzung haben sich Justizminister Heiko Maas und der ehemalige Generalbundesanwalt Harald Range widersprochen. Der Auslöser der Affäre war gar nicht erst erschienen.

Anzeige

Der Streit geht weiter: Bei einer Sitzung des Rechtsausschusses zur Netzpolitik.org-Affäre haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und der von ihm entlassene Ex-Generalbundesanwalt Harald Range einander heftig widersprochen. Das sagten Ausschussmitglieder nach einer nicht-öffentlichen Sitzung der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Dabei ging es um die inzwischen eingestellten Ermittlungen gegen Markus Beckedahl und André Meister vom Blog Netzpolitik.org.

Range beharrte darauf, dass Justiz-Staatssekretärin Stefanie Hubig ihm in einem Telefonat die Weisung erteilt habe, den Auftrag für ein externes Gutachten zurückzuziehen und die Ermittlungen wegen Landesverrats einzustellen. Sie habe ihm gesagt, falls er sich weigern sollte, koste ihn das seinen Posten. Dem widersprachen Maas und Hubig, die ebenfalls befragt wurde.

Maas und Range grüßten sich höflich

Es war das erste Treffen von Maas und Range seit Beginn der Affäre. Der Minister hatte Range Anfang des Monats entlassen. Dennoch hätten sich die beiden höflich gegrüßt, berichtet die dpa.

Die Opposition kritisierte vor allem Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Beide hatten sich am Mittwoch entschuldigen lassen und Vertreter in den Ausschuss geschickt. "Die ganze Geschichte wurde im BfV ausgeheckt, und der einzige, an dem es jetzt hängenbleibt, ist Maas", sagte Konstantin von Notz von den Grünen.

Verfassungsschutz stellte Strafanzeige

Der Verfassungsschutz hatte nach der Veröffentlichung vertraulicher Dokumente im vergangenen Frühjahr Strafanzeige gegen Beckedahl und Meister gestellt. Range leitete daraufhin Ermittlungen wegen des Verdachts auf Landesverrat ein. Dafür wurde er heftig kritisiert.

Als sich Range Anfang August nach mehreren Telefonaten mit dem Ministerium über einen "unerträglichen Eingriff in die Unabhängigkeit der Justiz" beklagte, versetzte Maas ihn mit sofortiger Wirkung in den Ruhestand. Kurz darauf wurden die Ermittlungen eingestellt.

Anzeige war eine "Granate des Verfassungsschutzes"

Abgeordnete von SPD, Grünen und Linken werteten die Strafanzeigen als "Einschüchterungsversuch gegen kritische Journalisten". Die Ausschussvorsitzende Renate Künast (Grüne) sagte, diese "Granate", die der Verfassungsschutz gezündet habe, sei "voll nach hinten losgegangen".

Range sagte am Rande der Sitzung, er erhalte für seine Haltung in dieser Affäre bis heute Zuspruch von vielen Menschen. Abgeordnete der Grünen sagten, sie hätten sich gewünscht, Range hätte in der Affäre um die Spionagevorwürfe gegen den US-Nachrichtendienst NSA genauso viel Ehrgeiz an den Tag gelegt wie bei den Ermittlungen gegen die Blogger.


eye home zur Startseite
Little_Green_Bot 20. Aug 2015

Dann sollte er seinen Laden in Ordnung bringen, und nicht mit dem Finger auf andere zeigen.

Jasmin26 20. Aug 2015

aber auch it-profis, kann mehr jemand bescheid geben wenn einer mal zufällig da ist...

Jasmin26 20. Aug 2015

das war doch schon in det Überschrift zu erkennen! was liest du es dann ?

Jasmin26 20. Aug 2015

das hat nichts mit spitzen oder Juristen zu tun .... eher mit Politik, also wäre das dann...

Jasmin26 20. Aug 2015

was verstößt du eigentlich nicht ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Was passiert mit nicht angenommenen Paketen?

    Theoretiker | 13:22

  2. Re: Die ganzen Bedenkenträger mit dem Rasen hier...

    ternot | 13:19

  3. Re: Huawei/Telekom : Huawei P10 Branding...

    ML82 | 13:18

  4. Re: VW will halt noch nicht so richtig

    quineloe | 13:18

  5. Re: Auch Zusteller haben ein Recht auf Privatsphäre!

    Theoretiker | 13:13


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel