Netzmanagement: Telekom räumt eingeschränktes LTE bei Nacht ein

Temporär und selektiv würden Ressourcen aus dem LTE-Netz genommen und flexibel wieder zugeschaltet, gibt die Telekom zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Service-Management-Center der Telekom
Service-Management-Center der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat bestätigt, dass in ihrem Mobilfunknetz die Kapazität nachts wegen "Nachhaltigkeit und Klimaschutz" regelmäßig reduziert wird. "Wir schauen uns daher sehr genau an, wo wir temporär und selektiv Ressourcen aus dem Netz nehmen können, ohne dass es zu Qualitätseinbußen für unsere Kunden kommt", sagte Telekom-Sprecherin Anne Geelen Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Junior IT Business Consultant (w/m/d)
    Banijay Germany GmbH, Köln-Mülheim
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
Detailsuche

Das intelligente Netzmanagement stelle sicher, "dass bei steigenden Anforderungen die Kapazitäten automatisch wieder zugeschaltet werden".

Ein Leser der Onlinemagazins Teltarif.de hatte beobachtet, dass bei einer Basisstation in Berlin die 4G-Kapazität nachts regelmäßig reduziert wird. Den Angaben zufolge standen tagsüber zwei LTE-Träger im Frequenzbereich um 1.800 MHz zur Verfü­gung, mit 20 MHz und einmal mit 10 MHz Bandbreite. Mit Carrier Aggregation wurden beide Träger tagsüber gemeinsam genutzt. Nachts sei der 20 MHz Träger weiterhin aktiv, nicht aber der zusätzliche 10-MHz-Träger, so dass Carrier Aggregation nicht mehr geschaltet sei.

Was nachts passiert

Auch im Mobilfunknetz von Vodafone wird nachts Energie gespart. Das hatten Betroffene in dem Telefon-Treff-Forum bekanntgemacht. Dort hieß es: "Mir ist im Vodafone-Netz in den letzten Tagen aufgefallen, dass bei Multi-Carrier-Standorten immer ab 0 Uhr alle LTE-Carrier mit Ausnahme des Band-20-Carriers abgeschaltet werden. Morgens um sechs sind sie dann wieder da. Hat das noch jemand beobachtet?"

Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein anderer Forennutzer hat vor seinem Fenster eine reine LTE-800-Antenne: "Seit einer Woche habe ich nun den Effekt, dass ich nachts ab genau 0:00 Uhr nicht mehr mit der 800/1.800-CA-Zelle verbunden bin, sondern entweder mit der weit entfernten 1.800-Only oder, wenn ich ein Zimmer weiter gehe und das Signal zu schwach wird, mit der 800er direkt vor dem Fenster." Gegen sechs Uhr morgens wechsele das Mobiltelefon dann wieder in die 800/1.800-CA-Zelle.

Vodafone-Sprecher Volker Petendorf hatte den Bericht bestätigt. Mit Power Saving Features würden nachts nicht benötigte Kapazitäten des Netzes im Interesse des Umwelt- und Klimaschutzes deaktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TheBlueFire 11. Dez 2021

Beim Telekom Netz ist die Schweiz ja mit drin lol.

TheBlueFire 11. Dez 2021

Es ist logisch Nachts die Technik etwas herunter zu fahren. Solange ich als Kunde davon...

TrollNo1 02. Jun 2021

Du bist mir auch egal.

etcshadow 01. Jun 2021

Es kommt darauf an: Liegen die Carrier nebeneinander auf demselben Band so wird meistens...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /