Abo
  • Services:

Ihr schert euch einen Dreck!

Es gibt einige wenige Filmprojekte, wo man mit 5 Euro und zwei Klicks den Download hat. Wenn es nur um die Daten geht und man es genauso leicht vervielfältigen kann, wie jeder bei sich zu Hause, dann muss man das am Preis merken. Man muss kein Genie sein, um das zu kapieren. Ich fand schon MP3-Alben, die teurer waren als die CD. Was soll der Mist? Da läuft etwas erstaunlich falsch mit der Preis-Leistungs-Gestaltung. Wenn die Bosse das nicht kapieren, dann bleibt mit eurem Content, wo ihr seid! Ist mir doch egal. Ich freue mich auf die nächsten Remixes auf Youtube und gehe als Fan auf Konzerte. CDs habe ich kaum noch. Out.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. Viertel Motoren GmbH, Nürnberg

Im 21. Jahrhundert kann jeder kopieren: Musik, Filme und Inhalte. Doch die Firmen sind unglaublich schwerfällig, deshalb versuchen sie an ihrem Geschäftsmodell festzuhalten. Ihr schert euch einen Dreck um die Menschen, Daten, Wissen und die Erde! FFFUUUUUU (Fuck You).

Happy End?

Das Problem ist klar. Wir kennen die Offliner nur zu gut. Alles, was die nicht verstehen, ist böse und alles mit Technik geht schief. Deshalb versuchen wir schon seit Jahren, dass bei Vater Staat so wenig Daten wie möglich gesammelt werden. Der beste Datenschutz sind Daten, die man nicht hat.

Das Internet muss sich verteidigen gegen Zerstörung und Manipulation. Was ist, wenn wir nicht gewinnen? Was ist, wenn unser Internet plötzlich wie in China aussieht? Wir können keine 30 Jahre warten, bis alle das Internet im Schneckentempo verstanden haben. Wir haben keine Garantie, dass es nicht doch jemand schafft und uns irgendeinen Müll aufs Auge drückt, wie es bei der Vorratsdatenspeicherung schon passiert ist.

Das Netz hat Potenzial, die Welt in die richtige Richtung zu drehen. Doch dazu müssen wir es beschützen. Ansonsten werden uns die Offliner das Ding kaputt machen. Ob es ein Happy End geben wird, hängt von unserer Gemeinschaft ab. Halten wir zusammen?

 Kostenloskultur?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 31,99€
  4. 47,99€

ThePriest 28. Feb 2013

Sehr genial... echt wahr. Freilich kann man über eine gewisse Polarisierung streiten...

tilmank 17. Feb 2013

So in etwa würde ich meine Webseite auch ausbauen, wenn ich etwas zu schreiben hätte :D...

1337core 17. Feb 2013

Das Wort Arroganz beschreibt meinen Stil im Buch und gehst davon aus, dass es meinem...

1337core 17. Feb 2013

Ich schreibe kein Buch. Ich schreibe (noch genauer: tippe) einen Text. Klassischer "Das...

1337core 17. Feb 2013

"Die richtigen Onliner sind meiner Meinung nach diejenigen, die von Anfang an dabei waren...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /