Abo
  • Services:
Anzeige
Guo Ping, Huaweis stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Guo Ping, Huaweis stellvertretender Vorstandsvorsitzender (Bild: Huawei)

Netze: Gewinn von Huawei steigt wegen LTE und Smartphones

Guo Ping, Huaweis stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Guo Ping, Huaweis stellvertretender Vorstandsvorsitzender (Bild: Huawei)

Huawei macht seinen Gewinn weiterhin hauptsächlich mit dem Aufbau von Mobilfunk- und Festnetzen. Doch die Smartphone-Sparte wuchs am stärksten. Auch der IT-Bereich, der mit Cisco konkurriert, wurde stärker.

Huaweis Gewinn ist im Jahr 2015 stark angestiegen. Das gab der chinesische IT-Konzern am 1. April 2016 bekannt. Der Gewinn stieg um 32 Prozent auf 36,9 Milliarden Yuan (5,7 Milliarden US-Dollar), nach 27,9 Milliarden Yuan im Vorjahr. Der Umsatz wuchs um 37 Prozent auf 395 Milliarden Yuan (61,09 Milliarden US-Dollar). Huawei erzielte fast 60 Prozent seines Umsatzes außerhalb Chinas. Im Wirtschaftsraum EMEA, eine Abkürzung, die für Europe (West- und Osteuropa), Middle East (Naher Osten) und Afrika steht, sind es 32 Prozent.

Anzeige

Die Carrier Business Group erwirtschaftete einen Jahresumsatz von 232,3 Milliarden Yen (35,8 Milliarden US-Dollar), eine Steigerung um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die großflächige Einführung von 4G-Netzwerken sei für einen großen Teil dieses Wachstums verantwortlich.

Die IT-Sparte Enterprise Business Group erzielte einen Jahresumsatz von 27,6 Milliarden Yen (4,3 Milliarden US-Dollar) und legte im Jahresvergleich um 44 Prozent zu. Der Bereich verzeichnete vor allem in den Bereichen öffentliche Sicherheit, Finanzwesen, Verkehr und Energie Wachstum.

Smartphone-Sparte macht Gewinn

Die Smartphone-Sparte Consumer Business Group zeigte das stärkste Wachstum. Hier wuchs der Umsatz auf 129,1 Milliarden Yen (19,9 Milliarden US-Dollar), eine Steigerung von 73 Prozent. Nach Angaben der IT-Marktforscher IDC war Huawei im Jahr 2015 die Nummer drei auf dem weltweiten Smartphone-Markt, mit 7,4 Prozent. Führend waren Samsung mit 23 Prozent und Apple mit 16 Prozent. Der Bereich sei profitabel, sagte Huaweis Chief Financial Officer Sabrina Meng.

Guo Ping, Huaweis stellvertretender Vorstandsvorsitzender und rotierender CEO, erklärte: "Zum Teil verdankt Huawei sein langfristiges Wachstum der schieren Größe des IKT-Marktes". In den nächsten drei bis fünf Jahren werde sich Huawei darauf konzentrieren, die globale Konnektivität weiterzuentwickeln und die weitere Digitalisierung vertikaler Industrien zu ermöglichen.


eye home zur Startseite
sofries 01. Apr 2016

So funktioniert Proftabilität nicht. Der Bugatti Veyron hat je nach Ausführung 1-2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. aiticon GmbH, Frankfurt am Main, Hoppstädten-Weiersbach
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  4. Ratbacher GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 17,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: bin ich froh, dass ich damals gekauft habe...

    Unix_Linux | 23:30

  2. Hähhh...

    jude | 23:29

  3. Re: Tja, super. Jetzt weiß Tado auch

    Proctrap | 23:25

  4. Re: VPN unter Windows XP

    patrickkupper | 23:21

  5. Es waren schöne Zeiten mit der Spielsucht ...

    Umaru | 23:19


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel