Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei führt weiter Gespräche mit US-Unternehmen.
Huawei führt weiter Gespräche mit US-Unternehmen. (Bild: Huawei)

Huawei führt erste Gespräche mit US-Telekommunikationsunternehmen über die Lizenzierung der 5G-Netzwerktechnologie. Das sagte Vincent Pang, Senior Vice President und Westeuropachef des Unternehmens, der Nachrichtenagentur Reuters. Einige Unternehmen hätten Interesse an einer langfristigen Vereinbarung oder einer einmaligen Übertragung bekundet. Namen nannte er nicht.

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) IT-Service Desk
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Product Owner (w/m/d)
    pro aurum GmbH, München
Detailsuche

"Es gibt einige Firmen, die mit uns sprechen, aber es wäre noch eine lange Reise, um wirklich alles fertigzustellen", erklärte Pang bei einem Besuch in Washington. "Sie haben Interesse gezeigt", fügte er hinzu. Die Gespräche seien aber noch in einem sehr frühen Stadium.

Huawei-Chef Ren Zhengfei hatte angeboten, US-Unternehmen die 5G-Technologie zur Verfügung zu stellen. Ren sagte, US-Firmen könnten "auch unsere 5G-Technologien modifizieren, um ihre Sicherheitsanforderungen zu gewährleisten". Sie könnten sogar "den Software-Code ändern".

Mit einem am 15. Mai 2019 erlassenen Dekret hatte US-Präsident Donald Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation erklärt. Das US-Handelsministerium untersagte alle Geschäfte, die "ein Risiko für die USA darstellen", und setzte Huawei auf die sogenannte Entity-Liste von betroffenen Unternehmen. Die USA haben keinen nationalen 5G-Mobilfunkausrüster. Lucent Technologies fusionierte im Jahr 2006 mit der französischen Alcatel. Das Gemeinschaftsunternehmen wurde später von Nokia gekauft. Das Mobilfunknetzgeschäft von Motorola Solutions ging im Jahr 2010 an Nokia Siemens Networks. Cisco und Adtran versuchen, im 5G-Bereich ein Angebot aufzubauen, haben aber keine End-to-End-Technologie.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.12.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Trump-Regierung hat auch Anklage gegen Huawei erhoben, dem es Bankbetrug, Verstöße gegen US-Sanktionen gegen den Iran und Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen vorwirft, was Huawei bestreitet. Die USA konnten bisher keine Belege für Hintertüren in Produkten von Huawei oder eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Geheimdienst vorlegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon
    Karmesin und Purpur
    Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon

    Schwache Grafik und trotzdem Ruckler: Viele Spieler ärgern sich über den technischen Zustand von Pokémon Karmesin/Purpur.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. EuGH: Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein
    EuGH
    Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein

    Google will keine 4,125 Milliarden Euro zahlen und zieht mit dem Fall vor den Europäischen Gerichthof. Es geht um Android.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /