Abo
  • IT-Karriere:

Netzausbau: "Telekom ist an der Grenze der Investitionsmöglichkeiten"

Die Telekom muss auf allen Ebenen kooperieren, um beim FTTH-Ausbau voranzukommen. Dido Blankenburg, Vorstandsbeauftragter Breitbandkooperationen des Konzerns, findet dafür am Mittwoch offene Worte zu zwei Großprojekten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dido Blankenburg, Vorstandsbeauftragter Breitbandkooperationen Telekom auf den Fiberdays des Breko in Wiesbaden
Dido Blankenburg, Vorstandsbeauftragter Breitbandkooperationen Telekom auf den Fiberdays des Breko in Wiesbaden (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom hat eine gewisse Grenze bei den Ausgaben für den Netzausbau erreicht. Das sagte Dido Blankenburg, Vorstandsbeauftragter Breitbandkooperationen des Konzerns, am 27. März 2019 auf den Fiberdays in Wiesbaden. "Wir sind an der Obergrenze dessen, was wir investieren können", erklärte Blankenburg. "Wir kriegen es nicht alleine hin, wenn wir kooperieren, erreichen wir in Summe mehr Flächendeckung." Ein Fiber Business Case rechne sich erst in 15 bis 30 Jahren.

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Bei der Gründung des Joint Ventures Glasfaser Nordwest von Telekom und EWE für 1,5 Millionen Haushalte in Teilen Niedersachsens, Nordrhein-Westfalens und Bremen warte man noch auf die Regulierungsfreigabe von der Bundesnetzagentur. "Wir wissen nicht, ob wir reguliert werden bei Kooperation mit EWE. Davon hängt vieles ab. Wir bieten dabei Open Access für jeden", erklärte Blankenburg.

Eine weitere große Kooperation sei der FTTH-Ausbau im Raum Stuttgart. Nach den Worten von Blankenburg sei "der Ausbau eine Mischung aus Telekom-Geld, öffentlichem Geld und kommunalen Beiträgen" und somit ein sinnvoller Weg, zu Kooperation zu kommen. Dabei setze man nicht nur auf eine Infrastrukturgesellschaft, die ausbaut, sondern auch auf Kooperation bei der Vermarktung und beim Betrieb. Nötig sei eine Servco (Servicekooperation) der Diensteanbieter, eine Netco (Netzkooperation) der Netzbetreiber, die sich gegenseitig Netzkomponenten zur Verfügung stellt, und eine Intco (Internetkooperation) der Netzbesitzer. "Wir bauen so viel wie wir können, werden es aber nicht allein schaffen", betonte Blankenburg.

Auch Norbert Westfal, Präsident Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) und Geschäftsführer Ewe Tel, sagte: "Der Ausbau kann nur als Gemeinschaftswerk gelingen, es kann kein Einzelner alleine schaffen, egal wie groß oder klein." Die alternativen Betreiber stemmten derzeit 80 Prozent des Glasfaserausbaus (FTTB/FTTH). Er wünsche sich, dass sich hier bei den Großen mehr entwickle. Dabei liege das Primat der Mitglieder beim eigenwirtschaftlichen Ausbau. "Wir brauchen Förderung, aber keine Förderflutung", betonte Westfal.

Laut Patrick Burghardt, Staatssekretär beim Digitalministerium in Hessen, werden in dem Bundesland 1 Milliarde Euro in den nächsten fünf Jahren für die Digitalisierung ausgegeben. "Am Ende bewirkt es das Geld", sagte Burghardt. Die Tiefbaupreise stiegen stark an: In der Vergangenheit hat das Land Hessen Ausbaumaßnahmen gefördert, da war man bei 50 Euro pro Meter Tiefbau. "Jetzt sind wir bei 180 Euro pro Meter."

Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer Deutscher Städte- und Gemeindebund, klagte, dass alle 5G wollten, aber keiner wolle den Mast vor der Tür haben. "Aber wir brauchen viele Masten", erklärte Landsberg.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 2,22€
  4. 2,99€

Faksimile 30. Mär 2019 / Themenstart

Das nennt man planerische Panne ...

bombinho 28. Mär 2019 / Themenstart

Du legst also als Maszstab an, dass sich in den 15-30 Jahren nichts aendert, die DG ab...

spezi 27. Mär 2019 / Themenstart

Ja, die ersten Nachfragebündelungen laufen ja bereits (siehe anderer Beitrag). Und ja...

Faksimile 27. Mär 2019 / Themenstart

Was also klar stellt, dass die Telekom gar nicht auf FTTB/H umstellen will, weil sie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /