Abo
  • Services:

Netzausbau: Telekom belegt größten Teil des deutschen Kabeltiefbaus

Der Netzausbau der Deutschen Telekom setzt die gesamte Tiefbaubranche unter Druck. Laut Konzernangaben sind 75 Prozent der Kapazitäten des Kabeltiefbaus durch die Telekom gebunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Claudia Nemat vom Telekom-Vorstand
Claudia Nemat vom Telekom-Vorstand (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom belegt derzeit 75 Prozent der gesamten Tiefbaukapazität für Kabel in Deutschland. Das sagte Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Technologie & Innovation der Telekom, am 12. Oktober 2017 in Berlin auf einem 5G-Event des Konzerns. "Wir investieren massiv in den Netzausbau", erklärte sie.

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Es gibt rund 2.500 Tiefbauunternehmen in Deutschland. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat die Aussagen der Telekom bisher nicht kommentiert.

Wie Golem.de weiter aus dem Unternehmen erfahren hat, ist das Verlegen der Glasfaser der größte Kostenfaktor für den Mobilfunkausbau der fünften Generation. Praktisch in jede Straße müsse Glasfaser kommen. Jede 5G-Mobilfunkanlage muss mit Glasfaser an das Netz der Telekom angeschlossen werden.

Mao Shi, Chief Marketing Officer von Huawei Western Europe, erklärte während der Veranstaltung: "5G verlangt erhebliche Investitionen."

Telekom: Glasfaser für Unternehmen

Für die Telekom ist nach eigenen Angaben das Kerngeschäft Vectoring. Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Deutschen Telekom, sagte im April 2016, das Kerngeschäft sei "FTTC und Vectoring, also der Glasfaserausbau bis zu den grauen Kästen am Straßenrand sowie mit FTTH in Neubaugebieten." Es gibt noch wenig Glasfaserverbindungen bis ins Haus durch den Konzern. "FTTH betrifft eine ganz kleine Menge der Kunden in Deutschland. Es sind fast 700.000 Kunden zum Ende des Jahres", sagte Niek Jan van Damme, der scheidende Chef der Telekom Deutschland, am 1. September 2017 auf der Ifa in Berlin.

Die Telekom will zudem beim Glasfaserausbau für Unternehmen schneller werden. In 14 deutschen Städten und Gemeinden hat der Ausbau in 20 Gewerbegebieten begonnen. Etwa 5.000 Betriebe erhalten damit im neuen Jahr Internet mit Datenübertragungsraten von bis zu 1 GBit/s.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. 99,90€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. ab 225€

Faksimile 18. Okt 2017

Wäre ja froh, wenn dieser Anfang auch hier gemacht worden wäre ...

tha_specializt 13. Okt 2017

Gigabit - lol das is sowas von vorgestern; unterhalb von 10Gbit kommt mir garnichts erst...

gaym0r 13. Okt 2017

Also hier bei mir stehen im Umkreis von 30km keine Telefonmasten.

ap (Golem.de) 13. Okt 2017

Da dieser Thread von sich wiederholenden, persönlichen Streitgespräche gekapert wurde...

DumbaWumba 12. Okt 2017

Was genau ist bitte "Tiefbau Kabel"? Wie wir das definiert? Gibt es ein genaues Zitat...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /