Netzausbau: Scheuer will 100.000 Standorte für 5G bereitstellen

Der Bundesverkehrsminister will sehr viele bundeseigene Standorte für 5G-Sites günstig und schnell bereitstellen. Doch der Bundesinnenminister muss dem zustimmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) (Bild: ODD ANDERSEN/AFP/Getty Image)

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plant 5G-Antennenstandorte auf bundeseigenen Grundstücken und Gebäuden, um einen schnelleren Ausbau des neuen Mobilfunkstandards zu ermöglichen. Das berichtet der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf den Minister. Scheuer hat dafür 17.000 Liegenschaften des Bundes, 5.000 der Sicherheitsbehörden und 120.000 Flurstücke der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung als mögliche Standorte identifiziert.

Stellenmarkt
  1. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. IT-Administrator im Helpdesk (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
Detailsuche

Gemeinsam mit den Mobilfunkbetreibern werde derzeit analysiert, inwiefern diese sich technisch eigneten, sagte Scheuer. Er will auch geeignete Flächen der Bundesländer einbeziehen. Die Standorte sollen zu günstigen Mietkonditionen angeboten werden. Zudem sind dort beschleunigte Genehmigungsverfahren geplant. Scheuer will diesen Vorstoß im Sommer als Teil einer Strategie für den Mobilfunkausbau vorstellen, für die seine Behörde mit dem Bundesinnenministerium von Horst Seehofer (CSU) verhandelt, um Erleichterungen im Baurecht zu erreichen.

Akzeptanz beim Bürger entscheidend

"Wir brauchen aber die Unterstützung der Kommunen", betonte Scheuer, "um für die dringend benötigte Akzeptanz der Bürger für neue Mobilfunkmasten zu werben."

Scheuer folgt damit Forderungen des IT-Branchenverbands Bitkom, der schon länger eine Nutzung öffentlicher Flächen verlangt. Bitkom-Präsident Achim Berg reichen Scheuers Versprechen nicht: "Wir müssen die Genehmigungsverfahren für Mobilfunkstandorte insgesamt beschleunigen." Im Schnitt dauere es derzeit 18 Monate, bis mit dem Bau begonnen werden könne. "Gerade bei diesem Thema sollten wir die Verfahren dringend vollständig digitalisieren."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

486dx4-160 10. Jun 2019

Damit die CSU behaupten kann, der Staat könne nicht mit Geld umgehen sondern verschwende...

Steffenteitei 08. Jun 2019

Viel Glück Herr Scheuer, ich warte heute noch auf den Rückruf. Mein Angebot 2013 war/ist...

Anonymer Nutzer 08. Jun 2019

@eheran Ich könnte auch jedesmal meinen Kopf gegen die Wand schlagen, wenn man unseren...

Inori-Senpai 08. Jun 2019

Diabeetus? 5G sorgt dafür, dass Zucker in die Lebensmittel kommt

M.P. 08. Jun 2019

Die Bundesrepublik hat 357 000 km², da reichen 100 000 Standorte nicht annähernd für...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /