Netzausbau: Bauämter in kleinen Gemeinden von Gigabitnetzen überfordert

Nötig sei die Digitalisierung von allem, was in der Erde liegt, hieß es bei VATM Virtuell.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunkversorgung im Landkreis Oberallgäu
Mobilfunkversorgung im Landkreis Oberallgäu (Bild: Deutsche Telekom)

Beim Ausbau von Glasfaser und Mobilfunk "sind die Bauämter in kleinen Gemeinden überfordert". Das sagte Frank Mirtschin, Leiter Unternehmensentwicklung beim Netzbetreiber Envia TEL, bei der Veranstaltung VATM Virtuell zum Thema Förderrichtlinie und Entbürokratisierung am 12. Mai 2021. "Wir müssen die Menschen mitnehmen und die Bauämter unterstützen", betonte Mirtschin.

Nötig sei, ein Net BIM aufzubauen, forderte der Manager. BIM steht für Building Information Modeling und beschreibt vernetzte digitale Planung im Hochbau. "Wir brauchen eine große Infrastrukturdatenbank für den Tiefbau. Da sollte alles verzeichnet sein, was in der Erde liegt. Wir müssen weiter digitalisieren. Was im Hochbau schon gesetzt ist, sollte auch im Tiefbau zum Einsatz kommen", sagte Mirtschin.

Envia Tel ist eine Tochtergesellschaft der Envia Mitteldeutsche Energie (EnviaM) und hat 150 Beschäftigte in Chemnitz, Cottbus, Halle, Markkleeberg und Taucha. EnviaM gehört mehrheitlich der RWE-Tochter Innogy und kommunalen Unternehmen.

Vodafone-Cheflobbyist beklagt Rückstand bei Breitbandausbau

Stephan Korehnke, Head of Regulatory Affairs bei Vodafone, sagte in der Diskussionsrunde des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdiensten), es sei in den vergangenen Monaten durch die Reform des Wegerechts und Genehmigungsfreiheit für Mobilfunkmasten sehr viel Richtiges geschehen. Dennoch gelte für den Breitbandausbau: "In anderen europäischen Ländern sind sie schon deutlich weiter als in Deutschland. Es gibt hier ganz klar eine Knappheit bei den Tiefbauressourcen." Darum müsse man richtig fördern und zuerst weiße Flecken schließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nuratrue Pro im Test
Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang

Die neuen Nuratrue Pro unterstützen aptX Lossless Audio. Für den täglichen Gebrauch viel wichtiger sind für uns aber das bessere ANC und Spatial Audio.
Ein Test von Tobias Költzsch

Nuratrue Pro im Test: Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang
Artikel
  1. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner  
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  2. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /