Abo
  • Services:
Anzeige
Übergabe von Förderbescheiden
Übergabe von Förderbescheiden (Bild: Bundesverkehrsministerium)

Netzallianz: Regierung stellt 350 Millionen Euro für Glasfaser bereit

Übergabe von Förderbescheiden
Übergabe von Förderbescheiden (Bild: Bundesverkehrsministerium)

Wenn es um Gewerbegebiete geht, gibt es schon mal 350 Millionen von der Regierung für den direkten Glasfaseranschluss. Die Netzallianz verständigte sich auch auf ein neues Kursbuch, das laut einer Kritikerin keine neuen Ansätze liefert.

Alexander Dobrindt (CSU) hat mit den Mitgliedern der Netzallianz Digitales Deutschland vereinbart, alle Gewerbegebiete mit Glasfaser anzuschließen, die sonst keinen Zugang bekommen. Das gab das Bundesverkehrsministerium am 15. Juni 2016 bekannt. Das Ministerium startet dafür ein Sonderförderprogramm für den Mittelstand mit 350 Millionen Euro aus.

Anzeige

Dobrindt sagte: "Mit unseren Mitteln ermöglichen wir 1 Milliarde Euro Investitionen in den Glasfaseranschluss von kleinen und mittleren Unternehmen. 60 Prozent der deutschen Wirtschaft sitzt im ländlichen Raum."

Die Netzallianz verständigte sich auch auf ein neues Kursbuch Netzausbau 2016. Damit ziehen die Mitglieder Bilanz und legen neue Ziele für den Breitbandausbau fest. Dazu gehört laut Dobrindt die Zusage der Unternehmen, in diesem Jahr 8 Milliarden Euro in den Netzausbau zu investieren. Das ist jedoch ein leichter Rückgang: Die Investitionen im Telekommunikationsmarkt erreichten laut Bundesnetzagentur im Jahr 2015 noch 8,1 Milliarden Euro.

Außerdem beschloss die Netzallianz eine Studie zur Gigabit-Gesellschaft. Ziel sei eine wissenschaftliche Grundlage zur zukünftigen Ausgestaltung der drahtlosen und leitungsgebundenen Infrastruktur in Deutschland. Die Studie soll bis Oktober 2016 abgeschlossen werden.

In ländlichen Regionen 50 MBit/s nur für 28,3 Prozent aller Haushalte

Tabea Rößner, Grünen-Sprecherin für Digitale Infrastruktur erklärte, das neue Kursbuch Netzausbau sei nicht viel mehr als ein gegenseitiges Schulterklopfen zwischen Dobrindt und der Telekommunikationsindustrie. "Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieses Selbstlob unangemessen ist: In ländlichen Regionen stehen 50 MBit/s gerade mal für 28,3 Prozent aller Haushalte zur Verfügung. Mehr als zwei Prozent können nicht einmal 2 MBit/s nutzen. Vor diesem Hintergrund ist es völlig unrealistisch, dass die Bundesregierung ihr selbstgestecktes Ziel, 50 MBit/s für alle flächendeckend bis 2018, noch erreichen wird."

Im Kursbuch fänden sich keine neuen Ansätze. Es werde einfach "immer nur weiter rumgewurschtelt, auch wenn dies bisher keinen wirklichen Erfolg brachte. " Deutschland hinke beim Ausbau des superschnellen Internets bis ins Haus mit FTTH/FTTB weiter hinterher.

Statt weiter auf Brückentechnologien wie Vectoring zu setzen, sollte die Bundesregierung sich auf Glasfaser konzentrieren, hier müsse der Staat deutlich aktiver werden. "Unser Vorschlag: Der Bund sollte sich von seinen Telekom-Aktien trennen und den Erlös in den Glasfaserausbau investieren", erklärte Rößner.


eye home zur Startseite
M.P. 16. Jun 2016

Ich denke schon daß es weder neu erschlossene Wohngebiete noch - Gewerbegebiete geben...

RipClaw 16. Jun 2016

Vielleicht wenn sich alle Firmen in einem Gewerbegebiet zusammen tun würden aber das ist...

AllAgainstAds 16. Jun 2016

Es ist nicht nur eine Frage des Ortes, es ist vor allem eine Frage der Kosten und des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. Music & Sales GmbH, St. Wendel
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       

  1. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  2. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  3. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  4. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  5. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  6. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  7. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  8. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  9. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  10. Samyang

    Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Netgear hat gestern bereits gepatched

    whitbread | 11:54

  2. Re: Und das von Microsoft?

    x2k | 11:52

  3. Re: Im Vergleich zum Fernsehen

    PiranhA | 11:51

  4. Re: Teslas Erfolg

    Trollversteher | 11:51

  5. Sind die Lüfter besonders gut, oder die Firma...

    Bruto | 11:51


  1. 11:59

  2. 11:54

  3. 11:50

  4. 11:41

  5. 11:10

  6. 10:42

  7. 10:39

  8. 10:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel