Network Slicing: Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen

Mit Network Slicing will Nokia zugesicherte Datenkapazität oder Latenz in LTE-Netzen bieten. Einer der wichtigsten Partner ist A1 in Österreich.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzwerk in Scheiben, geht schon längst bei der guten Kochsalami.
Netzwerk in Scheiben, geht schon längst bei der guten Kochsalami. (Bild: Genussregion Oberfranken)

Nokia führt die 5G-Technik Network Slicing auch in LTE-Netzen ein. Wie das finnische Unternehmen am 26. Februar 2020 bekannt gab, fanden dazu Tests bei den Netzbetreibern A1 Austria and Telia Finland statt. Network Slicing erlaubt es Betreibern, beispielsweise eine zugesicherte Datenkapazität oder Reaktionszeit (Latenz) bereitzustellen.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Hamburg
  2. Netzwerkadministrator (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Frankfurt am Main
Detailsuche

Beim Network Slicing wird ein Netz logisch unterteilt, so dass verschiedene Dienste durch ein jeweils separates logisches Netz unterstützt werden. Diese parallel betriebenen, virtuellen Netze laufen auf Basis einer gemeinsamen physischen Infrastruktur. Betreiber können ihre Infrastruktur oder Teile davon anwendungsbezogen und auf Abruf bereitstellen, als eigenes Netz mit besonderen Eigenschaften.

Die neuen End-to-End-Slicing-Netzwerkfunktionen für 4G und 5G New Radio (NR) sollen in privaten und öffentlichen Clouds ausgeführt werden und werden diesen Sommer verfügbar sein. Die Slicing-Funktion kann über ein Software-Upgrade in vorhandenen nicht eigenständigen LTE- und 5G-Netzwerken (NSA) und anschließend in eigenständigen 5G-Netzwerken (SA) bereitgestellt werden.

Die Slicing-Lösung von Nokia wird in Zusammenarbeit mit den Betreibern A1 aus Österreich und Telia in Finnland entwickelt. Alexander Kuchar, Director Technology & Future Services der A1 Telekom Austria Group, sagte, Geschäftskunden erhielten dedizierte Mobilfunkdienste, exklusive Kapazitäten, höhere Datensicherheit und -übertragung mit höherer Zuverlässigkeit und geringer Latenz.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

A1-Unternehmenssprecherin Livia Dandrea-Böhm erklärte Golem.de auf Anfrage: "Konkrete Showcases werden wir in Kürze vorstellen." A1 Telekom Austria hat zusammen mit Nokia bereits im Dezember 2018 auf dem Flughafen Wien ein Pre5G-Campus-Netzwerk errichtet. Genutzt wird Network Slicing, um sowohl physisch als auch logisch zwischen dem Internet der Reisenden und den IT-Anforderungen des Flughafens zu unterscheiden. Gepäckscanner, Geräte für Abfertigungsprozesse oder Tablets können in das Campus-Netzwerk des Flughafens eingebunden werden. Damit soll sichergestellt werden, dass verantwortliche Personen auch im Notfall immer kommunizieren können. Durch die Einführung einer virtualisierten Edge-Computing-Plattform wird A1 zufolge zudem der interne Datenverkehr im Flughafen belassen. "Das funktioniert nun auch mit 4G", erklärte Dandrea.

Nokia testet 4G-/5G-Slicing mit Kunden, die über einen SDN Radio Slice Controller (Software Defined Network) und einen Transport Slice Controller verfügen. Die Testversion umfasst einen Nokia Cloud Packet Core Slice Orchestrator zur Unterstützung der Automatisierung der Netzwerkbereitstellung sowie eine SD-WAN-Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /