Netzaktivist: Klassenbasierte Verkehrsdiskriminierung ist problematisch

In diesem Sinne hatte sich zuvor auch Hossein Moiin geäußert, der frühere Technikchef von Nokia Networks. Zwar werde das 5G-Netz durch Slicing für verschiedene Anwendungsgebiete aufgeteilt, führte er voriges Jahr aus. Die gesendeten Datenpakete würden innerhalb solcher virtueller Abschnitte aber gleichberechtigt behandelt. Eine Diskriminierung der Daten von Sendern und Empfängern finde nicht statt.

"Auch klassenbasierte Verkehrsdiskriminierung ist problematisch", hält dem Thomas Lohninger von der österreichischen Bürgerrechtsorganisation Epicenter.works entgegen. Die Folge sei just ein 2-Klassen-Internet, das durch die Netzneutralität eigentlich ausgeschlossen werden solle. Generell könne 5G aber auch im Einklang mit den Anforderungen an ein offenes Internet eingesetzt werden, wenn eine Anwendung den genutzten Netzwerkabschnitt ("Slice") selbst setzen dürfe. Ausgeschlossen werden müsse, dass der Netzbetreiber diese Entscheidung treffe.

Schnelles Netz für alle statt Überholspuren

5G könne den Nutzern zwar auch ein schnelleres Internet bescheren, was die Sorge vor überteuerten Überholspuren abmildere, erkennt Lohninger an. Beim Network Slicing bestehe aber Handlungsbedarf. Die Regulierer müssten zudem darauf achten, dass auf der Technik aufbauende Netzabschnitte nicht einen bevorzugten Zugang zu einer eingeschränkten Zahl an Diensten anböten, die andererseits auch über das normale Internet liefen.

Die Initiative European Digital Rights (EDRi) sieht die Sache genauso. Die beiden Organisationen unterstreichen zudem, dass bisher keine über 5G ermöglichten Spezialdienste in Sicht seien, die die EU-Vorschriften fürs offene Internet sprengten oder deren Reform erforderlich machten. Die Regulierer müssten vielmehr darauf achten, dass die künftige Mobilfunkgeneration die Netzwerkkapazitäten für alle Anwendungen erweitere, nicht nur für Spezialangebote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Innovationshemmende Konzentration befürchtet
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


FreiGeistler 18. Sep 2018

Dieses Märchen hält sich immer noch? Zuverlässige Verbindung mit hohem Durchsatz wird im...

Klausens 14. Sep 2018

Ahja, und weils O2 15 Monate nicht hinkriegt ihr Netz zum Laufen zu kriegen soll das...

M.P. 13. Sep 2018

Genau das meinte ich mit ".. weil auf Anbieterseite da keine gemeinsamen Interessen...

M.P. 13. Sep 2018

Bei jedem Fall von unerwartet langsamer Internet-Verbindung im Mobilnetz auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Redmagic 8 Pro im Test
Günstiger bekommt man keinen Snapdragon 8 Gen2

Das Redmagic 8 Pro ist eines der ersten Smartphones mit Qualcomms Snapdragon 8 Gen2. Das Gerät hat eine hohe Leistung, ist aber nicht perfekt.
Ein Test von Tobias Költzsch

Redmagic 8 Pro im Test: Günstiger bekommt man keinen Snapdragon 8 Gen2
Artikel
  1. Arbeitsschutz: Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich
    Arbeitsschutz
    Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich

    Amazon soll das Gamification-System seiner Lagerhäuser überarbeiten, da es ein Risiko für Verletzungen der Mitarbeiter darstellt.

  2. Razer Viper Mini Signature Edition: Leichteste Drahtlos-Maus wiegt weniger als 50 Gramm
    Razer Viper Mini Signature Edition
    Leichteste Drahtlos-Maus wiegt weniger als 50 Gramm

    Bei der Razer Viper Mini Signature Edition spart Razer an vielen Stellen Material ein. In das offene Gehäuse passt auch ein besserer Sensor.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals bei Mindfactory: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Bis 1.000€ Cashback auf Samsung TVs • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung G5 Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /