NetVC und AV1: Der Standard-Videocodec fürs Netz kommt erst 2018

Es dauert doch noch ein Jahr länger als geplant: Der Videocodec-Standard fürs Netz wird erst Mitte bis Ende 2018 verabschiedet. Das Konsortium, das den wahrscheinlichen Codec-Kandidaten AV1 entwickelt, wird nun außerdem auch von Facebook unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook will Videos künftig auch mit dem Codec AV1 streamen.
Facebook will Videos künftig auch mit dem Codec AV1 streamen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Seit rund zwei Jahren arbeitet das Industriekonsortium Alliance for Open Media (Aomedia) an einem frei lizenzierten Videocodec als Konkurrenz zu H.265 alias HEVC. Dafür werden Techniken der Codecs Daala von Mozilla, Thor von Cisco und VP10 von Google in AV1 zusammengeführt. Parallel dazu werden die Arbeiten auch bei der Internet Engineering Task Force (IETF) als Internet Video Codec (NetVC) standardisiert. Dieser Standard soll aktuellen Planungen zufolge aber erst im kommenden Jahr fertiggestellt werden.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Entwickler (m/w/d) - ABAP und Formulare
    Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
Detailsuche

Das gaben die Vorsitzenden der NetVC-Arbeitsgruppe auf dem IETF-Meeting 100 bekannt (PDF), das derzeit in Singapur stattfindet. Ursprünglich geplant war, die Spezifikation für NetVC bereits im Mai 2017 zu veröffentlichen. Der aktualisierten Planung zufolge soll dies nun aber im Juli 2018 geschehen. Zu diesem Zeitpunkt soll außerdem die Referenz-Implementierung der IETF zur Verfügung stehen, allerdings nicht als Internet-Standard, sondern lediglich zu Informationszwecken.

Erst im Dezember 2018 soll dann die Spezifikation für ein Storage-Format bereitstehen. Dieses Speicherformat ist laut der NetVC-Arbeitsgruppe für die Dateiübertragung des codierten Videos als sogenannter Elementary Stream gedacht, "der kompatibel zu bestehenden und beliebten Containerformaten ist, um nicht-interaktives (HTTP-)Streaming zu unterstützen, einschließlich Live Encoding und sowohl progressive Downloads als auch den Download in großen Blöcken". Die Arbeitsgruppe will explizit kein neues Containerformat entwickeln. Genutzt wird der Codec dann also vermutlich in WebM- oder auch Matroska-Containern.

Eine breite Masse von Endanwendern erreicht die freie Medientechnik dann wohl also frühestens 2018, wahrscheinlich aber erst im Jahr 2019. Zu den Unterstützern der Aomedia gehört zusätzlich zu klassischen Video-Streaminganbietern wie Amazon, Google (Youtube), Hulu und Netflix künftig auch Facebook. Das Social-Media-Unternehmen begründet das vor allem mit dem starken Wachstum von Videoinhalten auf seinen Plattformen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Artikel
  1. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office  
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.

Gaius Baltar 25. Nov 2017

Gibt es noch irgendein So ganz generell nutze ich seit bestimmt über zehn Jahren den...

Limit 21. Nov 2017

So lange wird's nicht dauern. Laut einem der beteiligten Chiphersteller soll es 6-12...

Seitan-Sushi-Fan 17. Nov 2017

Moderne GPUs sind flexibel genug, da kann man vieles an Hardware-beschleunigtem Decoding...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /