Abo
  • IT-Karriere:

Nettools: Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration

Mit Nettools haben Entwickler, die unter anderem an Systemd beteiligt sind, eine Werkzeugsammlung für Linux vorgestellt, die eine tief im Stack ansetzende Netzwerkkonfiguration ermöglichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Nettools soll die Netzwerkkonfiguration unter Linux verbessern.
Nettools soll die Netzwerkkonfiguration unter Linux verbessern. (Bild: ChrisDag/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Entwickler David Herrmann und Tom Gundersen haben auf der Konferenz All Systems Go! die Werkzeugsammlung Nettools vorgestellt. Das Projekt soll Low-Level-Bibliotheken zur Netzwerkkonfiguration unter Linux bereitstellen. Sowohl Gundersen als auch Herrmann arbeiteten in der Vergangenheit an Projekten, die aus der Systemd-Community heraus entstanden sind, wie etwa an dem Versuch, eine neue Interprozesskommunikation (IPC) für Linux zu schaffen. Die Konferenz All Systems Go! ist darüber hinaus aus der Systemd-Konferenz hervorgegangen.

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Die Nettools-Sammlung soll verschiedene bekannte und längst etablierte Techniken wie DHCP, IPv4 Address Conflict Detection (ACD), Link-Local Address Selection oder auch das IPv6 Neighbor Discovery Protocol (NDP) umsetzen. Der initiale Fokus des Projekts liegt auf der Umsetzung der ACD, wofür auch schon ein D-Bus-Daemon entstanden ist, der die Schnittstelle der grundlegenden Bibliothek per D-Bus zur Verfügung stellt.

Erklärtes Ziel der Arbeiten ist es, universelle APIs für die genannten Funktionen zu entwickeln, wobei diese dem prinzipiellen Ansatz von Systemd folgen. Das heißt, die Bibliotheken sind stark auf moderne Schnittstellen des Linux-Kernels angepasst und damit auch nicht plattformübergreifend verfügbar, sondern eben nur unter Linux nutzbar.

Noch befindet sich das Nettools-Projekt in einem sehr frühen Stadium und es ist nicht absehbar, ob und inwiefern das Projekt langfristig produktiv eingesetzt oder eher ein Experiment bleiben wird, wie die erwähnten Arbeiten an einer neuen IPC. Der Code der Nettools findet sich auf Github, noch fehlt aber eine ausführliche Dokumentation zu dem Projekt selbst sowie zu den einzelnen Bibliotheken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

FreiGeistler 02. Okt 2018

Können die nicht ein eigenes System aus systemd entwickeln, statt mit ihrem "init" in...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    •  /