Abo
  • IT-Karriere:

Netmap- und Mellanox-Treiber: BBC veröffentlicht Patches zur Kernel-Umgehung

Mit Netmap kann der Paketdurchsatz im Netzwerk am Kernel vorbeigeschleust werden. Die Forschungsabteilung der BBC hat nun einen Treiber dafür veröffentlicht, der mit einer 100-GBit/s-Karte laufen soll. Das Team will künftig weitere Streaming-Technik veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die BBC setzt voll auf IP-Technik und entwickelt dafür auch selbst.
Die BBC setzt voll auf IP-Technik und entwickelt dafür auch selbst. (Bild: tara hunt, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk des Vereinigten Königreichs, die BBC, stellt große Teile seiner Produktion auf die Verwendung von IP-basierten Netzen um. Um die dabei anfallenden großen Datenmengen schnell genug zu verarbeiten, wird das Werkzeug Netmap eingesetzt, wie die Forschungsabteilung der BBC in einem Blogeintrag schreibt. Als Teil dieser Arbeiten hat die BBC nun entsprechende Patches zur Unterstützung bestimmter Hardware als Open Source veröffentlicht und teilt diese mit der Community.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Netmap wird unter anderem dazu genutzt, am Kernel des eigentlichen Betriebssystems vorbei direkt mit Netzwerkkarten (NICs) zu interagieren, was etwa das Verarbeiten und Weiterleiten von Paketen deutlich beschleunigen kann. Für diesen Zugriff auf die Hardware bietet Netmap eine einheitlich API an, die wiederum den Zugriff auf verschiedene Gerätetreiber und damit die Hardware-NICs vereinheitlicht.

Laut der Forschungsabteilung hat das Team in der Vergangenheit mit verschiedenen Geräten experimentiert. Die Nutzung von HD- und UHD-Inhalten habe aber regelmäßig die verfügbaren Kapazitäten überschritten, weshalb sich die Entwickler schnell auf 25-GBit/s und 100-GBit/s-Netzwerktechnik konzentrierten.

Die quelloffene Verfügbarkeit der Linux-Kernel-Treiber für die ConnectX-4-Geräte des Herstellers Mellanox hat das Team schließlich genutzt, um diese an Netmap anzupassen und mit dem Werkzeug verwenden zu können. Damit könnten Datenraten zum Senden und Empfangen von mehr als 80 GBit/s mit nur einem Thread erreicht werden. Diese Arbeiten stehen nun der gesamten Community zur weiteren Verwendung bereit. Die Verantwortlichen der BBC wollen der Allgemeinheit künftig weiteren Code zur Verfügung stellen, der für die interne Umsetzung der IP-basierten Technik entstanden ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,80€
  3. (-78%) 11,00€
  4. (-78%) 11,00€

redmord 04. Mai 2018

Daher weht also der Wind wer nicht die eigene Meinung verteilt ist schlicht nicht...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /