Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Die Netio 4 von Koukaam wird in Deutschland von Reichelt ab dem 26. Mai 2014 vertrieben. Die Netio 4 All soll 129 Euro kosten, die Netio 4 mit 99 Euro etwas weniger.

Fazit

Stellenmarkt
  1. m-tec-mathis technik gmbh, Neuenburg
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Wir haben nur zwei wesentliche Kritikpunkte: Der schwache Prozessor führt zu einer quälend langen Boot-Zeit, und die Bedienung und Konfiguration orientieren sich sehr an IT-affinen Personen, sprich Admins und Programmieren.

Der erste Kritikpunkt spielt im laufenden Betrieb kaum eine Rolle, der eingebaute Webserver ist meist recht flott. Beim zweiten Kritikpunkt benachteiligt sich Koukaam selbst: Auch in Privathaushalten finden sich genug sinnvolle Anwendungsfälle für die smarte Steckdosenleiste. Aber dazu wäre ein alternatives, zugänglicheres Webinterface oder eine App fürs Smartphone zur Konfiguration notwendig, um auch Nichttechnikern den Zugang und die Konfiguration zu ermöglichen.

Abgesehen von der aktuell etwas nutzlosen Bluetooth-Funktion hält die Netio 4, was die Feature-Liste erhoffen lässt. Mit ihren vielseitigen Möglichkeiten dürfte sich die Steckdosenleiste für kleinere IT-Installationen, im Büro, im Homeoffice und in der Werkstatt gut machen - wenn der Anwender die notwendigen Kenntnisse und Zeit zur Konfiguration mitbringt.

Ein kleines Detail ist uns übrigens besonders positiv aufgefallen: Alle LEDs lassen sich auch komplett deaktivieren. Wenn der Admin es will, leuchtet auch im laufenden Betrieb nichts.

Nachtrag vom 27. Mai 2014, 13:22 Uhr

Wir haben einige technische Daten zum Stromverbrauch der Leiste selbst und zur Netzwerkunterstützung ergänzt. Ausserdem wurde ein Fehler bei der Beschreibung der Benutzerrechte korrigiert

 Scripting per Lua
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

Lofrei 24. Jan 2018

Swichted PDU im Rechenzentrum oder Serverraum - endlich mal ein nützliches...

Lofrei 24. Jan 2018

Da gebe ich dir völlig Recht. Eine IP-Steckdosenleiste für den Admin, auch PDU genannt...

Lofrei 06. Jan 2018

Ich bin hier gerade durch Zufall auf diesen Artikel gestoßen. Ich gebe lisgoem8 Recht...

Lofrei 06. Jan 2018

Ich kann die Netio 4 Steckdosenleiste wegen ihrer WLan-Funktion nicht mehr in sicheren IT...

kinderschreck 16. Jun 2014

Weder mein Trockner noch meine beiden Waschmaschine ziehen wenn sie nicht laufen...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /