Scripting per Lua

Wem das Überwachungsszenario zu einfach ist, der kann über die eingebauten Scripting-Fähigkeiten eine komplexere Logik implementieren. Zum Einsatz kommt dafür Lua.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministratorin als Sachbearbeiterin Verfahrensadministration (w/m/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. ERP-Systemadministrator/IT-A- dministrator / (Fach) Informatiker (m/w/d)
    Ankerkraut GmbH, Hamburg
Detailsuche

Da die Hardware der Netio 4 etwas schwach ist, was die Anleitung beim Thema Scripting unumwunden zugibt, wurden die Fähigkeiten von Lua beschnitten. Ein Script läuft nur innerhalb einer Sandbox und hat nur eingeschränkten Zugriff auf das Betriebssystem. Des Weiteren gibt es laut Handbuch eine ominöse Begrenzung auf 32.000 "Weisungen", und es kann nur mit ganzen Zahlen operiert werden. Letzteres erklärt vermutlich die gerundeten Werte in der Verbrauchsanzeige der Ausgänge.

Dennoch kann über Lua eine Vielzahl von Überwachungs- und Kontrollszenarien abgedeckt werden, denn einerseits können die Skripte durch HTTP-Get oder Post-Requests inklusive Parameter an die Stromleiste ausgelöst werden. Andererseits kann ein Script selbst Get-Requests und Pings verschicken. Die Zustände der Ausgänge und Verbrauchsmesswerte sowie der noch freie Flash-Speicher im System können ermittelt, die Ausgänge an- und ausgeschaltet werden. Auch ein Neustart der Netio 4 per Script ist möglich.

Skripte können über einen Zeitplan kontrolliert werden und funktionieren dann wie klassische Cronjobs. Alternativ können sie durch das Ein- und Ausschalten eines Ausgangs oder beim Start des Systems aktiviert werden.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Eher unpraktisch ist, dass Debugging nur über Protokollausgaben möglich ist und keine Skripte hochgeladen werden können. Der Programmierer muss mit einem einfachen webbasierten Editor arbeiten, der aber wenigstens Syntax-Highlighting beherrscht.

Bluetooth-Unterstützung noch nicht umgesetzt

Die Netio 4 All besitzt eine BluetoothLE-Einheit. Leider hat der Hersteller die sinnvolle Unterstützung dieser Funktion durch die Software bislang nur angekündigt, nicht aber umgesetzt. Die Nutzung sollte durch ein kommendes Firmware-Update möglich werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die WeboberflächeVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Lofrei 24. Jan 2018

Swichted PDU im Rechenzentrum oder Serverraum - endlich mal ein nützliches...

Lofrei 24. Jan 2018

Da gebe ich dir völlig Recht. Eine IP-Steckdosenleiste für den Admin, auch PDU genannt...

Lofrei 06. Jan 2018

Ich bin hier gerade durch Zufall auf diesen Artikel gestoßen. Ich gebe lisgoem8 Recht...

Lofrei 06. Jan 2018

Ich kann die Netio 4 Steckdosenleiste wegen ihrer WLan-Funktion nicht mehr in sicheren IT...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  2. Android Automotive OS: Renault baut Vivaldi-Browser in Autos ein
    Android Automotive OS
    Renault baut Vivaldi-Browser in Autos ein

    Renault ist Vivaldis erster Automotive-Partner. Der Browser läuft unter Android Automotive OS und soll in den Megane E-Tech Electric eingebaut werden.

  3. Total Commander für Android: Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang
    Total Commander für Android
    Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang

    Der Anbieter des beliebten Dateimanagers Total Commander musste eine grundlegende Funktion aus der Android-App entfernen. Nutzer erhalten eine Lösung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /