Abo
  • Services:
Anzeige
Die Netio 4 All
Die Netio 4 All (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Die Weboberfläche

Die Weboberfläche dient aber nicht nur zur Netzwerkverwaltung, sie bringt umfangreiche Möglichkeiten zur Konfiguration und Überwachung individuell für jeden der einzelnen Ausgänge.

Um zu verhindern, dass jeder, der sich im Netzwerk befindet, Zugriff auf die Funktionen hat, wird die Weboberfläche durch ein Login geschützt. Neben dem standardmäßigen Admin-Nutzer, der alles darf, können Benutzer mit weniger Rechten angelegt werden. Ein normaler Nutzer darf die Ausgänge schalten, aber keine Nutzer anlegen. Ein Gastnutzer kann lediglich den Zustand der Ausgänge betrachten. Benutzerrechte können aber auch granularer festgelegt werden.

Anzeige

Als weitere Schutzmaßnahme kann die Weboberfläche auch über HTTPS abgesichert werden, das notwendige Zertifikat kann das System selbst generieren. Ein Hochladen eigener Zertifikate ist nicht möglich.

Nach dem Einloggen erreicht der Benutzer die Übersicht für die vier Ausgänge. Über Icons werden der Zustand und die aktivierten Funktionen jedes Ausgangs angezeigt, sie können darüber aber auch aus- und angeschaltet werden. In der All-Version werden zusätzlich pro Steckdose der aktuelle Verbrauch in Watt und der Verbrauch über die Zeit angezeigt. Dabei wird auf ganze Zahlen gerundet. Auch die App beschränkt sich auf diese Funktionen.

Über die Weboberfläche erfolgt auch die Konfiguration für Email-Benachrichtigungen, die täglich nach Mitternacht verschickt werden können und über die Gerätenutzung informieren. Für das Versenden der Emails wird SMTP-Auth und TLS unterstützt. Die Email-Adresse des Absenders ist frei wählbar, Betreff und Inhalt hingegen nicht. Die Überwachung der Netio 4 über SNMP ist nicht möglich.

Per Shell

Wem die Weboberfläche oder die App zu bunt sind, dem steht auch eine rudimentäre, per Telnet zu erreichende Shell zur Verfügung. Damit ist allerdings kein echter Kommandozeilenzugriff auf das Betriebssystem verbunden. Es steht eine kleine Auswahl an Kommandos bereit, um die Ausgänge zu schalten und ihren Zustand abzufragen.

Zeitgesteuerte Schaltung

Um die Ausgänge nur zu bestimmten Tages- oder Uhrzeiten anzuschalten, gibt es die Möglichkeit, Zeitpläne pro Wochentag und minutengenau zu definieren. Während die Zeitplanung selbst weitgehend selbsterklärend ist, ist die Zuweisung zu einem Ausgang nicht sehr intuitiv. Zuerst muss ein Zeitplan erstellt werden, der dann in der Übersicht der Ausgänge dem gewünschten Ausgang zugewiesen wird. In der Verwaltung der Ausgänge kann nicht direkt ein Zeitplan nur für den ausgewählten Ausgang erstellt werden.

Watchdog-Funktion

Dass sich die Netio 4 eher an Systemadministratoren richtet, wird bei der Watchdog-Funktion deutlich. Sie überwacht nicht etwa den Stromverbrauch an einem Ausgang, sondern ist dafür gedacht, regelmäßig eine IP anzupingen.

Die Logik dahinter ist, dass jene IP zu einem Gerät gehört, das an einem der Ausgänge angeschlossen ist. Reagiert das Gerät nicht, kann die Netio 4 einfach für einen Moment den betreffenden Ausgang stromlos schalten und so das Gerät zu einem Neustart zwingen. Außerdem kann optional eine E-Mail verschickt werden. Der Benutzer kann außerdem definieren, wie die Watchdog-Funktion reagieren soll, wenn das Gerät mehrfach neu gestartet wurde und noch immer nicht reagiert.

 Netio 4 im Test: Smarte Steckdose für den AdminScripting per Lua 

eye home zur Startseite
benji83 17. Jun 2014

Hängt davon ab welches Betriebssystem auf dem HTPC installiert ist

kinderschreck 16. Jun 2014

Weder mein Trockner noch meine beiden Waschmaschine ziehen wenn sie nicht laufen...

Freiheit statt... 12. Jun 2014

Och, gibt da doch schon das eine oder andere auf dem Markt, je nachdem, was man...

jaykay2342 28. Mai 2014

schon klar, aber eben einige andere dinge wie SNMP nicht die wohl wichtiger sind als WLAN...

Bouncy 28. Mai 2014

Dafür wäre ein Bus-System aber wohl deutlich handlicher als schaltbare Sicherungskästen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  2. Ohrner IT GmbH, Böblingen
  3. über Duerenhoff GmbH, Köln
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  2. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  3. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  4. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  5. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  6. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  8. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  9. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  10. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: 7,70¤ je GB komisch

    Bigfoo29 | 15:00

  2. Re: das wird nix solange...

    ChMu | 15:00

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    AllDayPiano | 14:58

  4. Einfach Datenvolumen erhöhen

    bonopc | 14:57

  5. Re: Dass man sich wirklich mal auf Google oder FB...

    ImBackAlive | 14:57


  1. 15:04

  2. 14:22

  3. 13:00

  4. 12:41

  5. 12:04

  6. 11:44

  7. 11:30

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel