Abo
  • IT-Karriere:

Netherrealm Studios: Mortal Kombat 11 soll besonders brutal werden

Ausrüstung spielt eine große Rolle, es gibt mindestens 25 Kämpfer, und die Sache wird blutig: Das Entwicklerstudio Netherrealm hat Gameplay von seinem kommenden Prügelspiel Mortal Kombat 11 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Mortal Kombat 11
Artwork von Mortal Kombat 11 (Bild: Nehterrealm Studios)

Bei der Präsentation des Prügelspiels Mortal Kombat 11 hat das nordamerikanische Entwicklerstudio Netherrealm viel Wert darauf gelegt, es als bislang brutalsten und blutigsten Serienteil darzustellen. Die aufwendig inszenierten Kämpfe finden in 17 Arenen statt, in denen die Kombattanten die Umgebung mit einbeziehen können.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK, Leipzig

Mortal Kombat 11 wird ein sogenanntes Gear-System verwenden. Das bedeutet, dass der Spieler seinen jeweiligen Helden mit Ausrüstung ausstaffieren kann, was Auswirkungen auf bestimmte Verteidigungs- und Angriffswerte sowie auf die Fähigkeiten hat. Außerdem wird es ähnlich wie im vergangenen Serienteil die Möglichkeit geben, mit jeder der Figuren in drei Basisversionen (Klassen) anzutreten, dazu kommen die bekannten Fatalities.

Für den Start sind 25 Helden geplant, im Angebot sollen altbewährte Charaktere wie Scorpion, Raiden, Geras (aus Sands of Time) und Sonya sein. Vorbesteller erhalten außerdem Shao Khan als Bonus. Weitere Recken sollen später vermutlich per Update folgen.

Während der Kämpfe füllen sich laut Netherrealm Studios zwei Balken. Einer steht für Angriff, der andere für Verteidigung. Wenn sie gefüllt sind, stehen besondere Manöver und Kombos zur Verfügung. Außerdem gibt es einen sofort tödlichen Schlag, sobald der Gegner ausreichend geschwächt ist.

Mortal Kombat 11 wird nach aktueller Planung am 23. April 2019 für Windows-PC, Nintendo Switch, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen. Im März 2019 soll es auf der Xbox One und der Playstation 4 einen geschlossenen Betatest geben, an dem Vorbesteller teilnehmen können. Das Programm soll auch in Deutschland auf den Markt kommen. Noch ist nicht bekannt, wie das im Detail mit dem Jugendschutz und gegebenenfalls inhaltlichen Schnitten sein wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 3,99€
  4. 4,99€

Dampfplauderer 19. Jan 2019

Von irgendeinem Genre bestimmt.

Citadelle 19. Jan 2019

Da musst Du jetzt durch.

M_Q 19. Jan 2019

MK is doch nur der kleine hässliche Bruder von Tekken.

d0351t 18. Jan 2019

Weil das schon immer ein Markenzeichen von MK war

genussge 18. Jan 2019

Meines Wissens nach, sind es die Erziehungsberechtigten die darauf zu achten haben...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /