Abo
  • Services:

Netgear: WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

Über eine Schwachstelle in zahlreichen WLAN-Routern der Firma Netgear lassen sich Passwörter und Schlüssel auslesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netgears Genie enthält eine Schwachstelle, über die WLAN-Schlüssel und Passwörter ausgelesen werden können.
Netgears Genie enthält eine Schwachstelle, über die WLAN-Schlüssel und Passwörter ausgelesen werden können. (Bild: Netgear)

Ein Fehler in der Weboberfläche der Konfigurationssoftware Netgear Genie lässt sich ausnutzen, um Passwörter und WLAN-Schlüssel auszulesen. Netgear Genie ist auf zahlreichen Routern der Serie WNDR installiert und kann auch zur Wartung aus der Ferne genutzt werden. Peter Adkins, der Entdecker der Schwachstelle, hatte Netgear bereits Mitte Januar 2015 informiert.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim
  2. Dataport, Hamburg

Adkins hat den Fehler in Netgears WLAN-Routern WNDR3700v4, WNR2200 und WNR2500 nachweisen können. Da die Software aber auch auf weiteren Modellen läuft, könnten auch die Router WNDR3800, WNDRMAC, WPN824N und WNDR4700 betroffen sein. Besitzern der betroffenen Geräte rät Adkins, die Fernwartungsfunktion abzuschalten und im internen Netzwerk den Zugriff nur für vertrauenswürdige Geräte zuzulassen.

WLAN-Wartung aus der Ferne

Mit Netgear Genie lassen sich WLAN-Netzwerke ergänzend zu der Konfigurationsoberfläche der einzelnen Geräte verwalten, etwa über Smartphones. Genie greift dazu über eine SOAP-Schnittstelle auf die Zugangsdaten zu, die auf dem Router gespeichert sind, darunter auch das Administratorpasswort, SSIDs oder die Liste angeschlossener Geräte.

Normalerweise würden SOAP-Anfragen per HTTP korrekt ausgefiltert, schreibt Adkins in seinem Eintrag bei Full Disclosure. Ohne korrekte Session-ID würden Anfragen mit einem 401-Fehler abgewiesen. Mit einem leeren Formular ließe sich die Authentifizierung aber umgehen. Dann kann über die SOAP-Abfragen praktisch jede Information des Routers ausgelesen werden - auch die WLAN-Schlüssel. Entsprechend könnten Angreifer solche Geräte auch aus der Ferne angreifen, etwa über eine gefälschte Webseite.

Netgear schließt Ticket

Adkins hat eigenen Angaben nach Netgear den Fehler bereits am 18. Januar 2015 gemeldet. Netgear hatte ihm daraufhin eine E-Mail geschickt, die die Sicherheitsfunktionen der von ihm als betroffen eingestuften Geräte aufzeigte. Wenig später erhielt er eine weitere E-Mail, in der Netgear mitteilte, dass das entsprechend angelegte Ticket geschlossen sei.

Adkins hat Beispielcode für einen Exploit bei Github veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

andi_lala 17. Feb 2015

Gerade die WNDR3700v2 bzw. WNDR3800 sind Vorzeigerouter bezüglich OpenWRT Unterstützung.

Jasmin26 17. Feb 2015

Neeeee, wenn die das gezielt machen könnten wären sie ja gut! Aber so wie es jetzt ist...

Anonymer Nutzer 17. Feb 2015

das ist ein Feature. Mann muss ja an die Daten kommen sonst darf man es nicht...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /