Abo
  • Services:

Netgear Nighthawk X6S: Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

Netgear ergänzt seine Nighthawk-Serie mit einem Modell, das mit sechs Antennen in drei Frequenzen gleichzeitig funken kann. Über einen Alexa-Skill kann der Router per Sprachbefehl konfiguriert werden. Die Investition ist aber nicht ganz preiswert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Netgear Nighthawk X6S hat sechs Antennen.
Der Netgear Nighthawk X6S hat sechs Antennen. (Bild: Netgear)

Der Netzwerkhersteller Netgear hat mit dem Nighthawk X6S einen neuen Router mit Triband-Technik vorgestellt. Das Gerät ist dazu mit sechs Antennen ausgestattet und funkt zweifach im 5-Ghz-Netz und einfach im 2,4-Ghz-Band. Dadurch ist der Router auch in der Lage, mehrere Clients per 3x3-Multi-User-Multi-Input-Multi-Output (MU-MIMO) parallel anzusprechen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Netgear gibt für den Triband-Funk eine kombinierte Geschwindigkeit von 4 GBit pro Sekunde an, indem es alle theoretischen Geschwindigkeiten zusammenrechnet. In der Praxis dürfte der Wert weit darunterliegen. Viele ältere Clients unterstützen nicht einmal den WLAN-Standard 802.11ac, sondern nutzen noch die ältere n-Spezifikation für theoretische 240 MBit pro Sekunde.

  • Die Oberseite des Produktes mit Firmenlogo und Statusleuchten(Bild: Netgear)
  • Der Router funkt in drei Bändern. (Bild: Netgear)
  • Das Gerät hat sechs Antennen. (Bild: Netgear)
  • Der Router lässt sich per Alexa-Skill sprachsteuern. (Bild: Netgear)
  • An der Rückseite sind Ethernet-Ports angebracht. (Bild: Netgear)
An der Rückseite sind Ethernet-Ports angebracht. (Bild: Netgear)

Für kabelgebundenes Ethernet verfügt der Router über fünf RJ-45-Buchsen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Außerdem verbaut Netgear einen 64-Bit-Prozessor mit 1,8 GHz Taktrate und zwei Kernen im Gerät. Es handelt sich vermutlich um eine ARM-CPU. Dazu sollen drei Offload-Prozessoren für einen geringeren Netzwerk-Lag sorgen.

Router per Alexa steuern

Eine weitere Funktion des Nighthawk X6S ist die Möglichkeit, ihn per Sprachsteuerung zu konfigurieren. Dazu hat Netgear einen Skill für den Sprachassistenten Alexa programmiert, über den sich Funktionen des Routers einstellen lassen. Das setzt aber die entsprechende Hardware, Amazon Echo oder Echo Dot, voraus.

Alternativ können Nutzer den Router über die Software Netgear Genie verwalten, die auch für mobile Engeräte verfügbar ist. Das Programm zeigt Netzwerkteilnehmer in einem Topologiediagramm an und soll eine Übersicht über das Heimnetzwerk geben. Darüber können auch unbekannte Geräte eingesehen und gegebenenfalls gesperrt werden.

Der Netgear Nighthawk X6S kann über Drittanbieter bestellt werden. Bei Amazon kostet das Gerät 300 US-Dollar. Im deutschen Amazon-Shop ist er noch nicht verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

hroessler 27. Jul 2017

Nen ähnlichen Quatsch hat ja schon LinkSys versucht. Damals war die grandiose Idee, die...

hroessler 27. Jul 2017

Nach den letzten "Skandalen" um deren Firmware in deren Routern die einen Schweizer Käse...

Trollfeeder 27. Jul 2017

Solange er sich seinen Stecker nicht selber rausziehen kann, verstehe ich die Funktion...

forenuser 26. Jul 2017

Ich fürchte mao, das sowohl die PC- als auch die Businessvariante mehr Energie benötigen...

Eheran 26. Jul 2017

Kann eine Investition preiswert sein? Sinn und Zweck einer Investition ist doch gerade...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /