Abo
  • IT-Karriere:

Netgear: Mediaplayer funkt per Widi zum Fernseher

Netgear hat mit dem NeoTV Pro einen Medienplayer vorgestellt, der schnurlos über Intels Wireless Display (Widi) lokal vom Rechner oder aus dem Internet zum Beispiel von Hulu oder Youtube zum Fernseher übertragen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Netgear NeoTV Pro Streaming Player
Netgear NeoTV Pro Streaming Player (Bild: Netgear)

Der Netgear NeoTV Pro HD Streaming Player (NTV200S) ermöglicht das Streaming von Internet-Videoinhalten und lokal gespeicherten Filmen oder anderen Daten über die Schnurlostechnik Intel Wireless Display (WiDi). Die Übertragung erfolgt in voller HD-Auflösung mit 1080p. Darüber hinaus wird 5.1-Kanal-Raumklang unterstützt.

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Das System unterstützt Streamingdienste wie Netflix, Hulu Plus, Vudu, Youtube, Pandora und einige andere. Neben dem Bild wird auch der Ton schnurlos übertragen. Wer das Gerät mit einem Rechner verbindet, der Intels Widi unterstützt, kann auch Daten von diesem Gerät zum Fernseher übertragen, ohne Kabel verlegen zu müssen.

Im Netgear NeoTV Pro ist ein WLAN-Modul (802.11 b/g/n) mit 300 MBit/s Übertragungsgeschwindigkeit eingebaut. Dazu kommt ein Ethernet-Anschluss. Die Navigation wird über iOS- und Android-Geräte mit Hilfe einer App realisiert, die über Google Play und Apples App Store erhältlich sind. Eine reguläre Fernbedienung wird aber dennoch beigelegt.

Mit Intels Wireless-Display-Technik, kurz Widi, können Sandy-Bridge-Notebooks und ihre Nachfolger Fernseher oder Projektoren per WLAN wie ein normales externes Display ansprechen. Dazu sind Widi-Empfänger nötig, die in den Fernseher eingesteckt werden oder bereits integriert sind. Der Anschluss an den Fernseher erfolgt per HDMI oder Composite.

Der Netgear NeoTV Pro Streaming Player (NTV200S) ist rund 11,3 x 11,3 x 2,41 cm groß. Ganz ohne Kabel kommt das System nicht aus: Die Stromversorgung erfolgt mit einem Netzkabel.

Das Neotv Pro soll in den USA für rund 70 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 9,50€
  2. 4,99€
  3. 5,95€

Sinnfrei 08. Jun 2012

Ich selbst habe den Fehler gemacht und den angeblich ultimativen Mediaplayer NeoTV 550...

moppi 08. Jun 2012

also damit ist das teil auch wieder total out !

9life-Moderator 08. Jun 2012

Klingt klasse. Nur wie viele von diesen Diensten kann ich legal in Deutschland...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /