Abo
  • Services:

Netgear GS510TLP: Lüfterloser PoE+-Switch mit 75 Watt Power Budget

Netgear hat eine neue Power-over-Ethernet-Switch-Familie vorgestellt. Eines der Geräte lässt sich dabei lautlos betreiben und per Glasfaser weit entfernt ins Netzwerk einbinden. Der Preis ist für das kleine Gerät allerdings recht hoch, dieses lässt sich dafür aber umfangreich konfigurieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur der untere Switch bietet ein lüfterloses Design.
Nur der untere Switch bietet ein lüfterloses Design. (Bild: Netgear)

Netgear hat mit dem GS510TLP einen neuen Switch vorgestellt, der als Power Sourcing Equipment dank Power over Ethernet weitere Geräte mit Strom versorgen kann. Mit 75 Watt Power Budget kann der kleine Switch immerhin noch passiv gekühlt werden. Somit ist der Einsatz in der Nähe von Arbeitsplätzen ohne Probleme möglich. Das Budget verteilt sich auf alle RJ45-Ports, wobei ein einzelnes Port das Maximum des 802.3at-Standards liefern kann, also etwa 30 Watt. Rechnerisch ginge das aber nur mit maximal zwei Anschlüssen. Ein nicht gerade stromsparender 802.11ac-Access-Point, mehrere IP-Telefone oder ein Android-Minirechner sollten sich aber problemlos versorgen lassen. Die Leistungsaufnahme des Switches unter Volllast liegt bei 101 Watt.

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen
  2. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz

Neben den acht Gigabit-Ethernet-Ports über RJ45-Buchsen hat der Switch auch zwei SFP-Schächte, die etwa für Glasfasermodule verwendet werden können. Es handelt sich nicht um Shared Ports. Damit bietet sich der Switch auch in Situationen an, in denen ein Gerät etwas weiter weg vom Hauptswitch eingesetzt werden muss. Die SFP-Module müssen allerdings erst beschafft werden. Netgear gibt nicht an, ob die Schächte auch mit Fremdmodulen verwendet werden können. Für den Hersteller wäre ein Vendor-Lock-In allerdings ungewöhnlich.

Der Switch gehört zu den Smart-Managed-Geräten von Netgear, erlaubt also eine für ein Kleingerät recht aufwendige Konfiguration des Switches. Netgear gibt beispielsweise die Fähigkeit an, Layer-3-Static-Routing (30 Routen, IPv4 und IPv6) umzusetzen. Der Rest sind zu erwartende Funktionen, wie VLAN-Support, LACP und RSTP.

Netgear bietet den Switch ab sofort zu einem Preis von rund 260 Euro an. Die Garantie soll für das Gerät zeitlich unbeschränkt gelten, Netgear verspricht ein Austauschgerät innerhalb eines Werktages.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

as (Golem.de) 26. Apr 2017

Hallo, ich habe den Preis entkonfiguriert mit einem "dieses" in der Beschreibung...

as (Golem.de) 26. Apr 2017

Die letzten PoE-Switches, chronologisch rückwärts zeigen da was anderes, siehe unten. Ja...

gema_k@cken 26. Apr 2017

Ja klar, da sind High-Power Argon-Laser-Dioden hinter den SFP Optiken geschaltet. Da...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /