Netflix: Trailer zu Army of the Dead von Zack Snyder veröffentlicht

Im Mai läuft Army of the Dead auf Netflix. Der Zombie-Film soll 70 bis 90 Millionen US-Dollar gekostet haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Army of the Dead startet im Mai bei Netflix.
Army of the Dead startet im Mai bei Netflix. (Bild: Netflix)

Netflix hat einen ersten Trailer zum Zombiefilm Army of the Dead veröffentlicht. Bei dem Film führte Zack Snyder Regie und kehrt damit ein Stück weit zum Anfang seiner Karriere zurück. Sein Spielfilmdebüt als Regisseur gab Snyder 2004 im Film Dawn of the Dead, der auf dem gleichnamigen Film von George A. Romero aus dem Jahr 1978 basiert.

Stellenmarkt
  1. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  2. Principal Project Manager IT "S / 4HANA Transformation" (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Detailsuche

Der neue Zombiefilm spielt in der US-Glücksspielmetropole Las Vegas. Nach einem Zombieausbruch liegt die gesamte Stadt in Schutt und Asche; sie ist mitten in der Wüste vom Rest der Welt abgeschottet. Der Hauptcharakter namens Scott Ward, verkörpert von Dave Bautista, ist ein ehemaliger Zombie-Kriegsheld und hat sich an den Rand der Stadt zurückgezogen.

Der Casinoboss Bly Tanaka, gespielt von Hiroyuki Sanada, schlägt ihm vor, in die von Zombies verseuchte Quarantänezone einzudringen, um 200 Millionen US-Dollar aus einem Tresor zu holen.

Army of the Dead startet im Mai

Aber es ist Eile geboten, denn in 32 Stunden wird die Stadt von der Regierung mit einer Atomwaffe angegriffen, um die Zombies zu besiegen. Ward nimmt das Angebot an und stellt ein Team ehemaliger Diebe zusammen. Der Film thematisiert dann den Überfall in Zeiten einer Zombie-Belagerung.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Netflix nennt den 21. Mai 2021 als Startdatum für Army of the Dead, der auf Produktionskosten von 70 bis 90 Millionen US-Dollar gekommen sein soll. Im März 2021 wurden die Arbeiten am Film abgeschlossen. Die Dreharbeiten haben im Sommer 2019 begonnen.

In dem Films sind unter anderem Dave Bautista, Ella Purnell, Omari Hardwick, Ana de la Reguera, Theo Rossi, Matthias Schweighöfer, Nora Arnezeder, Hiroyuki Sanada, Tig Notaro und Raúl Castillo zu sehen.

Netflix will aus Army of the Dead eine ganze Reihe machen. So soll es einen Vorgängerfilm geben, der den Titel Army of Thieves tragen soll. Außerdem ist eine Animationsserie in Entwicklung, die Army of the Dead: Lost Vegas heißen soll. Die Serie handelt von den Anfängen des Zombieausbruchs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Neuro-Chef 15. Apr 2021

Ah lol, wie hat der sich denn dahin verirrt?! Hätte den ohne diesen Thread garnicht...

Neuro-Chef 15. Apr 2021

Weil das ggf. vorgeschaltete Werbevideo dann nix einbringt ;)

Typ_mit_8_Saiten 15. Apr 2021

Yeah.......endlich



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /